Rennergebnisse - Saison 1




Event #1: Tsukuba Circuit - Gruppe 4


Rennbericht

Am 2. September war es endlich soweit, der Start in die erste Saison für die GT-Sport - Fahrer. Es wurde viel trainiert und die Vorfreunde war riesengroß. Das erste Event versprach fights auf Augenhöhe und es kam zu Weltklasse-Duellen... 

 

Nachdem die Qualifikation um eine Stunde verschoben wurde, ging es 19:30 endlich ins erste Wertungs-Event. Auf dieser kurzen Strecke von nur ca. 2 km musste jede Linie passen um eine gute Zeit zu Fahren. Gleich zu beginn wusste jeder der Renault von Duster geht gut auf der Strecke und er war es dann auch der sich die Pole-Position sicherte. Der Anwärter F8ghtclub zeigt direkt, dass man ihn auf der Rechnung haben sollte. Top 3 komplettiert BulletFromHell. 

 

Insgesamt 14 Runden sind im Sprintrennen zu fahren und da gibt viel Spielraum für ein Spannendes Rennen. Der Start verlief nicht ganz Problemlos für unseren Pole-Setter und er verlor wegen zu wenig Traktion eine Position und F8ghtclub übernimmt die Führung. Smockey dreht sich leider schon in der ersten Kurve und wird bis ans Ende des Feldes gespühlt ... sehr schade. In der dritten Runde kommt es zu einer leichten Berührung zwischen Duster und F8ghtclub, auch BulletFromHell kann Duster nicht mehr ausweichen. Durch die unglückliche Berührung zwischen den beiden kommt der Renault etwas Quer und muss kurz über die Wiese. Eddi-thomas und Chris_Bee-90 profitieren durch diesen Zwischenfall und von nun an gibt Eddi richtig Feuer und klebt an F8ghtclubs Stoßstange bis er in Runde 6 sich die Führung schnappt. Diese Reihenfolge blieb bis zum Ende des Rennens, nur Platz 3 hat sich BulletFromHell in Runde 5 zurück geholt 

Am Ende stehen eddi-thomas, F8ghtclub und BulletFromHell auf dem Podium - Glückwunsch!

 

Die Pause hatten alle bitter nötig, bevor es ins Hauptrennen ging ... wie immer in umgekehrter Reihenfolge zum Sprintrennen. 

 

Es galt nun 50 Minuten lang pure Konzentration zu zeigen. Der fliegende Start verlief etwas unglücklich, da BuIIetFromHeII von KARASmm seinen Frühstart irritiert war und zu Stark die Bremse betätigte und es zu einem kleinen, zum Glück schadensfreien Rämpler zwischen ihm und eddi-thomas kam.

Für das Trio des Sprintrennen galt es nun durch Taktik, aber auch genialen fahrerischen Manövern nach vorne zu kommen.

Nach circa 18 Runden begannen die ersten Boxenstopps. Mit Undercuts und Overcuts bestanden die ersten 3 Plätze aus eddi-thomas, BuIIetFromHeII und smockey. Unter ihnen ging es heiß her und es wurde hart, aber sehr fair gekämpft. Als es dann allmählich zum 2. Stopp ging, schloss sich noch KARASmm dazu.

 

Der letzte Stint war ein Augenschmaus, da eddi-thomas, BuIIetFromHeII und KARASmm auf Siegkurs waren. Leider ging dem BuIIet der Sprit zu früh zu neige, da dieser eine sehr aggressive Strategie fuhr. In der Vorletztenrunde hat Bullet sich verbremst und einen kurzen Ausflug durch das Kies hinnehmen müssen, wodurch KARAS den 2. Platz gewann. Eddi-thomas war dennoch zu weit weg und holte sich den Sieg im Hauptrennen und somit auch den Tagessieg.  

 

Am 15.09.2018 geht es nach Monza zum ersten Gruppe 3 Rennen. Wir sind gespannt wer sich dort den Sieg holt.

 

Mit GT-Sportlichen Grüßen
BulletFromHell & eddi-thomas
 


Sprintrennen

Hauptrennen


Gesamtergebnis


Event #2: Monza (ohne Schikanen) - Gruppe 3


Rennbericht

Herzlichen Willkommen zum 2. Event der Slow-Mover, welches nach den zahlreichen zuvor durchgeführten Trainings ordentlich Spannung versprach. Auf der Variante Monza ohne Schikanen wurde deutlich, dass die Höchstgeschwindigkeit der Boliden sich deutlich bis zu 15 km/h voneinander Unterschied. Trotz alle dem lag das Fahrerfeld zwischenzeitlich bei nur 2 Sekunden. Die magische Grenze der 1.37.000 einer perfekten Runde lag in Reichweite.
Verstärkt wurde das Event durch zunächst geplant drei, letztendlich zwei Gastfahrern unseres Kooperationspartner ESR. Leider musste ein Teilnehmer aufgrund technischer Probleme bereits vor dem Qualistart seinen Rennhelm ab den Nagel hängen. Somit startete das Event mit 12 Teilnehmern. 

 

Qualifikation:

rush-freak und reliko fuhren ihr erstes Event der neuen Saison mit und waren von Beginn an Siegeshungrig. Dies versprach ein erneutes Duell auf Augenhöhe zu werden. Auch das weitere Fahrerfeld lag nah beieinander und nicht weit weg von der Spitze. 
Am Ende sicherte sich rush-freak knapp vor reliko die Pole Position mit einer 1.37.2. reliko war knapp mit drei zehntel dahinter, gefolgt von KARAS, der mit seinem Mustang und dessen absoluten Höchstgeschwindigkeit knapp hinter reliko den dritten Platz belegte. 
Wie erwartet lag das Fahrerfeld wieder einmal sehr nah beieinander.
Sprintrennen:
Das 2. Event wurde vor dem Spritrennen zunächst durch technische Fehler der Lobby überschattet. Erst nach einer Stunde und bereits zahlreicher strapazierter Nerven konnte das Sprintrennen mit ca. einer Stunde Verspätung gestartet werden. Aufgrund der technischen Probleme am Start wurde dieses Mal fliegend gestartet.
Der Start verlief bei allen fast tadellos, bis auf F8ghtclub, der kurzzeitig Probleme hatte und direkt ein paar Positionen verlor. Kurz vor Ende der langen Geraden könnte sich reliko an rush-freak und KARAS wiederum an beiden durch den Windschatten ansaugen und vor der Curva Grande vorbeiziehen.
rush-freak fuhr die äußere Linie und geriet ins Kiesbett wodurch er ans Ende des Feldes zurückfiel. Das gesamte Feld hielt sich zurück, sodass der befürchtete Unfall zur Zufahrt der ersten Schikane ausblieb. 
An der Spitze entbrannte ein Zweikampf, der in der vorletzten Runde in der Parabolica zu Gunsten von reliko entschieden wurde. KARAS verbremst sich auf der Innenbahn und musste reliko passieren lassen, welcher sich den Sieg im Sprintrennen sichern konnte. 
rush-freak konnte nach einer Aufholjagd noch den 4. Platz hinter BulletFromHell belegen, der ein fehlerfreies Rennen fuhr. Begünstigt durch Abflüge und einer Kollision zwischen F8ghtclub und Duster in der ersten Schikane. F8ghtclub verschätze sich und drehte am Ausgang Duster ans Ende des Feldes. Duster konnte sich auf Platz 9 noch vorkämpfen. F8ghtclub konnte mit seinem beschädigten Mercedes nichts mehr ausrichten und musste sich mit dem letzten Punkteplatz zufrieden geben. 
Bis zur letzten Runde wurde gefightet und am Limit gefahren. Begünstigt durch einen Fahrfehler durch selli am Ausgang der Ascari Schikane in der letzten Runde konnte sich der mit dem Honda unterlegende eddi-thomas noch den 5. Platz sichern. 
Die Gastfahrer konnten zwar die Pace der Spitze nicht mithalten, lieferten jedoch ein sehr souveränes erstes Rennen ab.
Hauptrennen:

Die Pause war diesmal relativ kurz und alle waren noch voll im Speedrausch, als es in die Einführungsrunde zum Hauptrennen ging. Ab der Linie direkt vor der Parabolica durfte F8ghtclub den Start freigeben und dies hat er sehr clever angestellt, denn einige haben den Start verschlafen und das Feld wurde schon sehr durchgemischt. Duster und F8ghtclub konnten sich vom Rest absetzen.

 

Aber schon in der dritten Runde kam es zu einem heftigen Crash, nachdem selli ein aggressives Überholmanöver vollzogen hat und vor Duster einscherte kam es zur Kettenreaktion und Dusterselli und Smockey kollidierten weil alle zu spät auf der Bremse waren. rush-freak hatte schon nach wenigen Runden Platz 2 erreicht und war drauf und dran sich den Sieg hier zu erarbeiten. Durch den Unfall profitierte auch BulletFromHell der sich einige Runden ein hartes Duell mit reliko lieferte. Auch unsere Gäste von ESR waren gut unterwegs. Tobse wurde nach einem Dreher nach Lesmo 1 schwer beschädigt und wurde nach hinten Durchgereicht. In der 10. Runde kamen die ersten zum Boxenstopp rein um frische Reifen und Sprit zu holen und eventuell kleine Schäden zu Reparieren. F8ightclub fuhr eine andere Taktik und verlor in der Box seine Position gegen rush-freak der sich nun in Führung befand. F8ghtclub hatte in der zweiten Phase Schwierigkeiten eine gute Pace zu finden und wurde in Runde 19 auch von reliko überholt.

 

Auf den hinteren Plätzen änderten sich immer wieder die Postionen und KARAS war hier klar auf dem Vormarsch. In den letzten Runden kämpfte er sich an BulletFromHell ran und wechselte mit ihm zwischen 4. und 5. Position hin und her doch letztendlich konnte sich Bullet durchsetzen. Der Sieger von Tsukuba eddi-thomas hatte hier leider extreme Schwierigkeiten mitzuhalten und musste sich mit Schadensbegrenzung Punkte sichern. rush-freak war nicht mehr einzuholen und holte sich den Sieg im Hauptrennen vor reliko und F8ightclub

Nach zwei gefahrenen Events ist es aber KARAS der sich hier die Tabellenführung holt vor eddi-thomas und BulletFromHell welche mit 69 und 68 Punkten nur 1 Punkt auseinander liegen. 

Nun geht es nach Dragon Trail und dem zweiten Gruppe 4 Event... Wir sind gespannt wie sich dieses Rennen entwickelt. 

Euer reliko und BulletFromHell


Sprintrennen

Hauptrennen


Gesamtergebnis


Event #3: Dragon Trail - Küste - Gruppe 4


Rennbericht

Nach dem spannenden Event 2 in Monza mit den Gruppe 3 Boliden versprach das dritte Event auf Dragon Trail erneut Spannung pur. Die durch die Slow-Mover in "Schikane des Todes" getaufte Engstelle im dritten Sektor sorgte bei vergangenen Events bereits für Dramen und überraschende Rennendergebnisse.
Die Grenze eine magischen Runde mit den Gr.4 Boliden lag bei knapp unter 1.46.0 die nur knapp verpasst wurde. Spannend waren ebenfalls die unterschiedlichsten Spritverbräuche, die strategische Spielereien zuließen, speziell im Hauptrennen. Es war mit Spannung zu erwarten, ob es im 3. Saisonrennen einen dritten Sieger gäben würde.
Qualifikation:
Die Favoriten des heutigen Tages boten sich ein enges Duell um die Pole Position. Reliko konnte sich die Pole mit einer 1.46.755 vor Fightclub sichern, der nur 4 Zehntel dahinter lag. Platz drei belegte smockey,  der mit seinem Porsche der Geheimtipp für das Event galt. 
Das gesamte Fahrerfeld lag nah beieinander, kleinste Fehler wirkten sich bereits in der Qualifikation erheblich aus.
Hauptrennen:
Nach dem Start erwischte Fightclub einen perfekten Start und konnte so vor reliko in die erste Schikane einbiegen. Beide setzten sich vom Feld ab. Reliko konnte in der 3 Runde an Fightclub in der selbigen Schikane vorbeiziehen. 
Von hinten arbeitete sich Karas zunächst an Chris-Bee und anschließend an selli vorbei. Die Duelle waren hart aber stets fair.
Eddi-Thomas versuchte seine Chance an smockey vorbei zu kommen, dieser könnte jedoch seinen Platz verteidigen. Smockey sicherte sich Platz vier vor Eddi-ThomasBulletFromHell fuhr den 3. Platz bis zum Ziel ohne Probleme ein. Der Spitze könnte er nur bedingt folgen.
Duster hatte zu Beginn des Qualifyings technische Probleme, welche sich zum und im Sprintrennen fortsetzten.
Insgesamt gab es zwar nur drei Überholmanöver, was jedoch dem fahrerischen Können aller im Sprintrennen geschuldet war. Alle Teilnehmer fuhren ein herausragendes sauberes Rennen bis zum Schluss ohne Zwischenfälle. 
Das Hauptrennen startete in der umgekehrten Reihenfolge. Chris-Bee zögerte bis zum letzten Moment den Start heraus und beschleunigte erst kurz vor der Startlinie, das Feld reagierte schnell und ließ sich nicht abschütteln. Die erste Schikane wurde tadellos durch alle Fahrer ohne Zwischenfälle gemeistert. Selli konnte sich nach einem kleinen Fahrfehler von Chris-Bee am Anfang der schnellen S-Kombinationen zunächst die Führung sichern. Auch eddi-thomas, Karas und smockey kamen an Chris-Bee vorbei. Zu viert ging es in die Anbremszone der nächsten Haarnadel, in der sich smockey aus dem Windschatten an allen vorbei quetschte. Das war eng! 
Die "Schikane des Todes" lies nicht lange auf sich warten. Noch in der ersten Runde des Rennens kollidierte selli mit der Streckenbegrenzung. Es entstand eine Kennenreaktion aus Ausweichen und Abbremsen. Duster erkannte die Situation zu spät und fuhr auf reliko auf. Beide Fahrzeuge konnten ihre Fahrt zwar fortsetzen, waren jedoch durch die Beschädigungen eingeschränkt. 
Es ging turbulent weiter. Eingangs erster Schikane kollidierte Chris-Bee infolge seines Verbremsers mit BulletFromHell. Beide rutschten im Parallelflug von der Strecke, blieben jedoch zur Verwunderung unbeschädigt. Das war eine knappe Sache!
Im Verlauf des Rennens arbeitete sich Fightclub konstant nach vorne und holte seinen Rückstand auf die Spitze stetig auf, bis die "Schikane des Todes" erneut zuschlug. Erst bei Fightclub in Runde 6., glücklicherweise kurz vor dem ersten Stop und dann bei reliko, den es leider nach seinem Stop in der 10. Runde erwischte.
Eddi-thomas konnte sich nach einem rundenlangen Fight gegen KARAS durchsetzen. Dieser Fight wiederholte sich im letzten Renndrittel erneut. Auch hier behielt eddi-thomas die Nase vorn. Ebenfalls biss sich Fightclub einige Runden die Zähne an BulletFromHell aus, kam an BulletFromHell aber vorbei. Fightclub startete eine Aufholjagd auf den führenden smockey
reliko fuhr aufgrund des Unfalls eine andere Strategie, die jedoch aufgrund eines taktischen Fehlers nicht ganz aufging. Den zusätzlichen Boxenstopp und dessen Zeitverlust kurz vor Rennende konnte er nicht wieder aufholen. 
Er konnte jedoch in der letzten Runde zwei Plätze gut machen, da KARAS in der Haarnadel und BulletFromHell in der "Schikane des Todes" abflogen und ihre Rennwagen beschädigten. Auch reliko erlitt einen Schaden, konnte jedoch deinen 4. Platz sichern. 
Duster war mit seinem Mégane Trophy ohne jegliche Siegchancen. Der Renault bewies erneut auf dem Highspeedkurs seine Unterlegenheit in der Höchstgeschwindigkeit. 
Selli unterliefen ebenfalls einige Fahrfehler und ließ wertvolle Punkte auf den Dragon Trail. Eddi-thomas könnte sich mit seinem spritsparendem Honda und einem sauberen Rennen den dritten Podiumsplatz sichern. 
Fightclub kam Boxenstoppbereinigt drei Runden vor Schluss an smockey heran und beide lieferten sich bis zur Ziellinie ein hartes aber faires Duell, welches smockey mit einem Abstand von knapp mehr als einem Zehntel noch gewann und den knappsten Sieg der GT Sport Slow-Mover Geschichte einfuhr! Glückwunsch!
Die "Schikane des Todes" forderte wieder ihren Tribut, erneut ein spannendes Rennen mit überraschendem Endergebnis. 
Nach dem dritten Rennen und dem dritten Tagessieger geht es in zwei Wochen zum 4. Event nach Interlagos. Wird dort der 4. Tagessieger gekrönt? 
euer reliko.

 


Sprintrennen

Hauptrennen


Gesamtergebnis


Event 4: Interlagos - Gruppe 3


Rennbericht

Wieder versprach das 4. Event auf Interlagos mit den Gruppe 3 Fahrzeugen ein Highlight zu werden, nachdem es nach dem 3. Event bereits den 3. überraschenden Tagessieger gab. Sollte diese Regel tatsächlich fortbestehen?
Unterschiedlichste Boxenstrategien waren möglich, so dass unterschiedliche Reifenmischungen für das Hauptrennen in Frage kamen und niemand genau vorhersehen konnte, welche denn die schnellste Strategie sein könnte. 
Die Toprunde auf Interlagos lag bei knapp unter 1.30.0, machbar mit leerem Tank, frischen Supersoft und einer bis auf den letzten Milimeter Randstein ausgereiften Ideallinie.
Wiedermal wurde das Fahrerfeld durch vier ESR Racer aufgewertet.
Chris-Bee und Karas mussten leider kurzfristig ihre Teilnahme absagen, ebenfalls musste Interlagos auf Fightclub verzichten.
Qualifikation:
Zehn Minuten standen den 12 Teilnehmern für eine schnelle Runde zur Verfügung. Nach den zuvor durchgeführten Trainings sollte die Pole Position zwischen rush-freak und reliko entschieden werden. Rush-freak sicherte sich mit seinem Mercedes die Pole vor reliko in der Corvette mit einer Zeit von 1.30.X. Die Top 3 kompensierte eddi-thomas mit seinem Honda.
Das weitere Feld lag wiedermal sehr eng beieinander. Die ESR Fahrer schlugen sich ebenfalls tapfer und lagen dieses Mal näher am Rest des Feldes. 
Sprintrennen:
Beim Start kam reliko besser weg als rush, der Probleme mit der Traktion hatte. Hierdurch konnte sich reliko und sogar selli vor dem ersten Linksknick des Senna-S an rush-freak vorbeiziehen. Nach einer beinahe Kollision konnte rush seinen zweiten Platz vor selli und bulletfromhell behaupten.
Zwischen selliBulletfromhelleddi-thomas und smockey entbrannte ein Vierkampf, der in der 5. Runde nach der langen Geraden am Ende nach Start und Ziel in einen Auffahrunfall durch smockey auf bulletfromhell kurzfristig für Irritationen sorgte.
Beide und auch eddi-thomas trugen einen Schaden davon, konnten ihr Rennen jedoch fortsetzen. 
Smockey verlor dadurch einige Positionen. 
Nach einem Ausflug in der schnellen Doppelrechts in Runde 1. von Tobse und seinem leicht übereifrigen auf die Strecke zurückgekommen, sorgte dies vor der ersten Haarnadel für zahlreiche Missverständnisse.
Erst schickte Tobse einen der ESR Fahrer ins Grüne, aufgrund des fast Drehers musste der nachfolgende ESR Fahrer abbremsen, auf den Duster auffuhr, der das Geschehen vor ihm zu spät erkannte. Tobse und Duster fielen hierdurch an das Ende des Feldes.
Rush konnte das Tempo von reliko nicht mithalten, sicherte sich hinter reliko einen soveränen 2. Platz. Selli komplettierte mit seinem bisher besten Ergebnis die Top 3.
Bulletfromhell verlor in der letzten Runde noch eine Platzierung an eddi-thomas, welcher sich Platz 4 sicherte.
Hauptrennen:
Nach dem spannenden Sprintrennen versprach das Hauptrennen ebenfalls interessant zu werden. 
Vorweg sei gesagt, dass zu Beginn bereits klar war, dass verschiedene Rennstrategien Gefahren wurden.
Zu Beginn des Rennens sorgte Duster für leichte Irritationen, als er sich in der Formationsrunde auf die falsche Spur einsortierte. Der Start würde bis zur letzten Möglichkeit durch Duster gekonnt genutzt und er behielt zunächst die Führung. 
Der Start und das Senna S wurden ohne Zwischenfälle durch die 12 Teilnehmer gemeistert. Rush und reliko könnten zu Beginn des Rennens einige Plätze gut machen. Rush-freak kämpfte sich mit seinen Supersoft und seiner aggressiven Rennstrategie innerhalb weniger Runden auf Platz 1 vor. Auch reliko kämpfte sich, jedoch auf den mittleren Reifen auf den 2. Platz vor. Ab nun wurde strategisch gefahren. 
Selli und Tobse leisteten sich zu Beginn des Rennens Fahrfehler, die sie mit einer Beschädigung ihrer Rennwagen bezahlten und nach einem frühzeitigem Boxenstop ans Ende des Feldes fielen.
Mehrere Strategien mischten das Feld etwas durcheinander. Von ein Stopp bis vier Stopp war alles vertreten. Von Superweich bis Mittel wurden alle Reifen benützt.
Am Ende sicherte sich rush-freak vor reliko den Sieg. Beide hatten einen respektablen Abstand zum Rest des Feldes und fuhren in einer Klasse für sich. Dritter wurde smockey, der sich mit seinem unterlegenden Porsche den Dritten Platz sicherte. 
Am härtesten traf es eddi-thomas, der in der 30. Runde auf dem 3  Platz liegend einen technischen Defekt erlitt und ausschied. Der Frust war verständlich.
euer reliko.

Sprintrennen

Hauptrennen


Gesamtergebnis


Event #5: Blue Moon - Gruppe 4


Rennbericht

Willkommen zu Event 5, welches mit den Gruppe 4 Boliden auf Blue Moon mit der Variante A2 gefahren wurde. Eine perfekte Runde würde im Training gefahren und lag bei 1.12.8, mit leerem Tank und frischen Reifen. Die Begrenzungsmauern nach an der Strecke ließen kaum Spielraum für Fehler zu und forderten jeden Fahrer.

 

Wiedermal ging es heiß her. Rush-freak und reliko liefern sich wieder einen harten fight um die Pole. Auch fightclub lag nicht weit weg und komplettierte die Top drei hinter rush-freak und reliko, der sich die Pole mit einer 1.13.225 sicherte.
Auch der Rest des Feldes lag nah beieinander. Das Sprintrennen versprach somit spannend zu werden.
Karas wurde überraschend letzter, was die Überraschung der Qualifikation war.

„And it‘s lights out“ und alle 11 Teilnehmer spurten zur Steilkurve. Trotz der mehr als gefährlichen 2. Kurve gab es keinen Massencrash. Rush-freak und reliko konnten sich früh absetzen, doch ihre Verfolger, smockey79 und eddi-thomas13569 ließen nicht locker.

Doch die ersten vier konnten ihren Vorsprung aufs restliche Feld ausbauen. Hinten wurde hart gefightet. Unsere Gastfahrer der ESR haben einige unserer Mitglieder zum Schwitzen gebracht.

 

Der Zieleinlauf sah wie folgt aus:

Reliko sicherte sich den Sieg, vier Sekunden dahinter kam rush übers Ziel. Aufgrund eines Fahrfehlers von eddi-thomas konnte smockey das Podium schließen.

Doch smockey hatte eine Zeitstrafe, weswegen schlussendlich eddi-thomas den 3. Platz bekam.

 

Bemerkenswert war ESR_LucKy, denn er konnte sich auf den 5. Platz positionieren.

 

Jeder hatte nun die Chance, während der 50 Minuten seine Position zu verteidigen und durch fahrerische oder auch taktische Spielchen zu gewinnen.

Tobse0893 eröffnete das Rennen, doch hinter ihm gab es Chaos, weswegen es diesbezüglich noch eine Untersuchung gibt.

 

Schon in der 1. Runde gab es Lackaustausch, was okay ist, doch später gab es leider mehr Kollisionen. In Runde 5 wurde der eh schon gepeinigte eddi-thomas in die Wand bewegt und ihn auf den vorletzten Platz verwies.

Doch er war nicht der Einzige, dessen Rennen unglimpflich verlief. Bei smockey und reliko war der Rennverlauf nicht positiv. Auch BuIIetFromHeII hatte kein gutes Rennen.

Doch es geht weiter, und es gilt ja Best of 7

 

Die Rennstrategien waren vielfältig und teilweise sehr gewagt.

 

All in all holte sich F8ghtclub887 den Sieg, dahinter reihten sich rush-freak und reliko ein.

Glückwunsch an das Podium, vor allem an F8ghtclub887, der sich seinen ersten Rennsieg erhaschte. Keep on fighting für eine spannende Saison.

 

Wir Slow-Mover machen nun eine kleine Herbstpause und warten mit großer Vorfreude auf das nächste Rennen.

Weiter geht es in Bella Italia, am Lago Maggiore mit unseren Gr4 Boliden.

 

 

reliko und eddi-thomas.


Sprintrennen

Hauptrennen


Gesamtergebnis


Event #6: Lago Maggiore - Gruppe 3


Sprintrennen

Hauptrennen


Gesamtergebnis


Event #7: Brands Hatch - Gruppe 4


Rennbericht

 

Nachdem die letzten drei Rennen knapp rush-freak für sich entscheiden konnte, war es diesmal reliko der wieder glänzen konnte und sich maximale Punkte sichern konnte und die Führung weiter ausbauen konnte. Eisbug ist sein erstes Event gefahren und konnte im Hauptrennen lange die Führung verteidigen und ist ein solides Event gefahren. Trotz der Schwierigkeiten die Fightclub hatte auf dieser Strecke konnte er sich wieder das Podium sichern. Die beiden Rivalen eddi-thomas und BulletFromHell waren durchaus in der Lage die Pace vorne mitzugehen nur leider waren ihre Rennen nicht frei von Fehlern und auch ein Zweikampf zwischen beiden endete in einer Kollision. Dusters Renault konnte sich leider wieder nicht durchsetzten und er wird wohl mit dem Hersteller noch mal ein ordentliches Wörtchen reden. Zum Glück hatte Tobse diesmal keine Probleme mit der Spritzufuhr und hatte eine Stabile Verbindung. Er schien auch seine Schwierigkeiten zu haben und eine gute Pace zu finden. 

 

Alles in allem ein gutes Event und viele Runden (Hauptrennen ca. 60 Runden).

  • Wer wird sein Hersteller zur zweiten Hälfte wechseln...?
  • Kann reliko auch auf Mount Panorama einen Sieg holen?
  • Können eddi-thomas und BulletFromHell den Rückstand wieder aufholen und ihre Plätze verteidigen?
  • Wie wird die Liste nach der ersten Eventstreichung aussehen?

Es geht in vier Wochen dann nach Australien, wenn in der "Hitze" der Nacht auf dem Mount Panorama die Scheinwerfer am Brennen sind. 

 

 

Es wird das letzte Event der Gruppe 3 sein für diese Saisonhälfte und manch einer wird womöglich den Hersteller zur zweiten Hälfte wechseln. 

 

mit GT-Sportlichen Grüßen euer BulletFromHell


Sprintrennen

Hauptrennen


Gesamtergebnis


Event #8: Mount Panorama - Gruppe 3


Rennbericht

Nach einer vier wöchigen Winterpause erwachten alle knallhart auf der Strecke Mount Panorama, insbesondere beim ersten Nachtrennen in der Slow-Mover GT Sport Geschichte.

 

Die zahlreichen Trainings versprachen harte Zweikämpfe in der Qualifikation, was sich auch bewahrheitete. Premiere feierte an diesen Rennwochenende LudgarvonAnhalt, der sein erstes (leider aufgrund technischer Fehler misslungenes) Debüt feierte. Wirklich schade, versprach der Mustang eine ordentliche Pace. Ebenfalls fuhr Eisbug sein zweites Event, was ich gleichzeitig zu einem Slow-Mover machte. Glückwunsch!

 

Das Qualifying entschied sich nach 5 minütiger Verlängerung kurz vor Ende. Wiedermal standen die Favoriten in der ersten Startreihe. Reliko konnte seine Sprintsiegserie nicht fortsetzen, rush-freak fuhr diesen Sieg sicher nachhause. Alle fuhren ein ordentliches Rennen. Dusters Renault hatte wiedermal technische Probleme. Ebenfalls als einziger Gastfahrer komplettierte Kimi von ESR das 10 köpfige Starterfeld. 

 

Vorweg sei zum spannendsten Hauptrennen der Saisonhälfte gesagt, so etwas hatte es bisher nur 1x gegeben. Beide Favoriten fielen durch Fahrfehler zu Beginn des Rennens weit zurück. Während des Rennens kämpften die Fahrer nicht nur mit der Strecke und anderen Fahrern sondern mit den Reifen. Die 1-Stopp-Variante erwies sich als die beste Rennstrategie.

 

Es gab viele spektakuläre Überholmanöver, Bandenkontakte, Funkenflüge, Staub und Unfälle bis hin zu Verbremsern. Unser Eventkommentator selli hatte einiges zu tun, aber er hat es bravourös gemeistert!

Nach einer durchdachten Rennstrategie und einer Aufholjagd fuhr reliko von 10 auf 1. ESR Kimi fuhr ebenfalls souverän auf den 2. Platz. Rush-freak holte ebenfalls auf die Spitze auf, verbremste sich jedoch am Ende der Geraden kurz vor Schluss und konnte seinen 3. Platz gerade noch so vor dem 4. platzierten BulletFromHell verteidigen.

 

Bereinigt, da Kimi als Gastfahrer nicht mit in die Wertung fließt, gewinnt reliko mit seinem 1. Platz im Hauptrennen nach erneutem Punktgleichstand mit rush-freak den Tagessieg auf der verrückten Nachttortur auf Mount Panorama. Für alle war es das anstrengendste Rennen der Saison.

 

Nach dem "Best of Seven"-Punktesystem rückte das Feld "näher" zusammen.

 

Nun geht es in zwei Wochen auf die kürzeste Strecke der Saison, welche aber nicht weniger Spannung verspricht.

 

Ein letztes Mal werden in dieser Saisonhälfte die Gruppe 4 Fahrzeuge bewegt.

  • Wir sind gespannt, wie es dort nach über 60 Runden im Hauptrennen ausgeht. 
  • Holt sich reliko nach rush-freak auch den Tagessieg-Hattrick?
  • Kann eddi-thomas seine verlorenen Positionen in der Meisterschaft wieder aufholen?
  • Und schafft Duster mit dem wendigen Renault eventuell die Sensation? 

 

All das am 20.01.2019 in Japan auf Myabi in GT Sport.

 

Mit motorsportlichen Grüßen euer reliko


Sprintrennen

Hauptrennen


Gesamtergebnis


Event #9 Kyoto Driving Park - Miyabi - Gruppe 4


Sprintrennen

Hauptrennen


Gesamtergebnis



Sprintrennen

Hauptrennen


Gesamtergebnis