EVENT # 8 - Donigton Park GP  - BMW M1 Procar

Hallo liebe Rennsportbegeisterte,

 

es war DAS Event des Jahres der Slow-Mover in der Sparte Project Cars 2. Die letzten virtuellen Zweikämpfe auf asphaltiertem Belag und die Entscheidung wer den begehrten Slow-Mover-Wanderpokal für ein Jahr sein Eigen nennen darf. Das alles direkt vor dem großen Slow-Mover-Treffen 2018. Der Spannungsbogen bei diesem Event erreichte seinen Höhepunkt.

 

Auch dieses Mal wurde das Rennen live und for free auf dem Slow-Mover eigenen Kanal www.twitch.tv/slowmovertv übertragen. Die Verantwortung der audio-visuellen Symbiose hin zum Augapfel respektive zur Hörmuschel wurde wieder einmal durch unseren Moderator BuLLetFromHeLL87 hervorragend umgesetzt. Lets go moderating boyz!!! Ein riesen Dank für die gute Arbeit vom gesamten Team der slowmotionredaktion und den Slow-Mover-Membern!

 

Sendung verpasst? Kein Problem! Hier könnt ihr Euch die Wiederholung nochmal geben! Auf dem Slow-Mover eigenen Kanal www.youtube.com/slowmovertv

 

In der Punktetabelle für den Slow-Mover-Wanderpokal führte Snooker6633 mit zwei Zählern vor König1976, der wiederum zwei Zähler vor Mr-SPEET lag. Es versprach also ein spannendes Rennwochenende zu werden. Weitere Kontrahenten hatten rein rechnerisch keine Möglichkeiten mehr, den Wanderpokal zu erfahren. Parallel zur Pokaltabelle hieß es für alle natürlich weiterhin fleißig Punkte für die rollierende Rangliste sammeln.

 

Qualifying:

 

Mal wieder konnte sich Koenig1976 im Qualifying auf die Pole Position schieben. Mit einer beeindruckenden Zeit von 1:31.442 sicherte er sich die beste Ausgangslage für das Sprintrennen und sicherte sich den Extrapunkt für die schnellste Zeit. Somit schmolz der Abstand zwischen ihm und Snooker6633 auf einen mickrigen Zähler. Auf Platz 2 und Platz 3 folgten KARASmm und dosheckos mit ebenfalls wahnsinnigen 1.31er Zeiten. Snooker6633 sollte von Platz 4 vor Terence-Hill auf Platz 5 starten. Mr-SPEET belegte Platz 6 und hatte damit die schlechteste Ausgangslage für den Kampf um den Pokal. Platz 7 bis 9 belegten Duronimus, deetrander und LSD-250.

 

Sprintrennen:

 

Nach einem relativ reibungslosen Start verlor KARASmm leider das Auto in der ersten Kurve und musste einen weiten Bogen über das Gras fahren. Somit verlor er den guten Startplatz 2 und reihte sich am Ende des Feldes wieder ein. Auf Platz 3 liegend verlor Mr-SPEET, der mit dem Setup ganz und gar nicht zufrieden war, das Auto und war am Ende des Feldes wiederzufinden. Dosheckos, der lange auf Platz 2 fuhr hatte ebenfalls eine kleine Unachtsamkeit, so dass am Ende folgende Reihenfolge zustande kam:

 

  1. Platz: Koenig1976
  2. Platz: Snooker6633
  3. Platz: dosheckos
  4. Platz: KARASmm
  5. Platz: Terence-Hill
  6. Platz: LSD-250
  7. Platz: deetrander
  8. Platz: Mr-SPEET
  9. Platz: Duronimus

 

Glückwunsch an den Sieger bzw. an das Podium!

 

Hauptrennen:

 

Spannender hätte das Hauptrennen nicht starten können. Zwar hat sich Mr-SPEET aufgrund des Ergebnisses aus dem Sprintrennen im Kampf um den Pokal abgemeldet, der Koenig1976 hat aber durch die schnellste Zeit im Qualifying und den Sieg im Sprintrennen die Punktgleichheit zu Snooker6633 hergestellt. Das Hauptrennen startete wie gewohnt in umgekehrter Startreihenfolge. Und es ging nach den ersten Kurven auch schon heiß her. Es gab einen Crash in den vier bis fünf Autos involviert waren. Leider wurde auch das Auto eines Pokalfavoriten beschädigt. Koenig1976 musste die Jagd nach Snooker6633, der wie so oft sich glücklich durch solche Situationen mogelt, mit einem lädierten Auto aufnehmen. Das Heranfahren bis auf wenige Zehntel sah vielversprechend aus, jedoch sind die Reifen durch die beschädigte Aerodynamik zu hart abgerieben worden, so dass er sich am Ende Snooker6633 (Platz 1) und auch Mr-SPEET (Platz 2) geschlagen geben musste und das Podium auf Platz 3 komplettierte. Die Reihenfolge sieht wie folgt aus:

  1. Platz: Snooker6633
  2. Platz: Mr-SPEET
  3. Platz: Koenig1976
  4. Platz: KARASmm
  5. Platz: Terence-Hill
  6. Platz: Duronimus
  7. Platz: deetrander
  8. Platz: LSD-250
  9. Platz: dosheckos (DNF)

 

 

dosheckos musste das Hauptrennen aufgrund eines technischen Defektes (auch resultierend aus dem Anfangscrash) leider vorzeitig beenden.

 

Lobend zu erwähnen ist an dieser Stelle unser Anwärter des Events: deetrander. Zweimal Platz 7 im Sprint- und Hauptrennen konnte er sich vor dem ein oder anderen renommierten Slow-Mover behaupten. Auch das Platzmachen und nicht eingreifen in die Pokalfights haben hervorragend geklappt. Herzlichen Glückwunsch aus der slowmotionredaktion und wir würden Dich gern auch wieder auf der Strecke bei uns fighten sehen. Denn schnell bist Du!

 

Last but not least muss an dieser Stelle ein Fahrer ganz besonders hervorgehoben werden.

Unseren allerherzlichsten Glückwunsch senden wir aus der slowmotionredaktion, slowmoverTV und vom gesamten Fahrerfeld der Slow-Mover zum Gewinn des Slow-Mover-Wanderpokals 2018.

Am Ende zählte nicht ausschließlich die Pace, sondern darüber hinaus die Konstanz, eine stabile Internetleitung und natürlich auch das letzte Quentchen Glück, nicht in Karambolagen verwickelt zu werden.

Es lief für ihn alles nach Plan!

 

Und hier ist er!

Der Gewinner des diesjährigen Pokals lautet!

And the winner is!!!

 

Snooker6633

(Die graue Eminenz)

 

Damit schließen wir das Kapitel Pokalkampf in der Sparte Project Cars 2 und freuen uns gemeinsam auf das anstehende Slow-Mover-Treffen! Ein Meet & Greet der Slow-Mover-Stars hautnah!

 

The Story will continue…wer wird den Pokal wohl im nächsten Jahr erfahren?!

 

Jetzt geht es auf jeden Fall erstmal weiter mit der rollierenden Rangliste. Bleibt dabei, schaut Euch die Streams an und seht spannende Zweikämpfe mit atemberaubenden Auto- / Streckenkombinationen.

 

In diesem Sinne…

…euer Mr-SPEET by slowmotionredaktion

 

 

 


EVENT # 7 - Road America  - Lamborghini Huracán Super Trofeo

Hallo liebe Rennsportfanatiker,

 

 

 

 

Auch dieses Mal wurde das Rennen live und for free auf dem Slow-Mover eigenen Kanalwww.twitch.tv/slowmovertv übertragen. Die Verantwortung der audio-visuellen Symbiose zum Augapfel respektive zur Hörmuschel wurde wieder einmal durch unser Moderatorenteam BuLLetFromHeLL87 und rush-freak hervorragend umgesetzt. Lets go moderating boyz!!! Ein riesen Dank für die gute Arbeit vom gesamten Team der slowmotionredaktion!

 

Sendung verpasst? Kein Problem! Hier könnt ihr Euch die Wiederholung nochmal geben! Auf dem Slow-Mover eigenen Kanal www.youtube.com/slowmovertv

 

Qualifying:

Der Koenig1976 qualifiziert sich mit einer bisher unerreichten Zeit von 2:09'085 auf die Pole-Position. Dicht dahinter mit einem halben Vimpernschalg von 53 Hundertstel Mr-SPEET und Snooker6633 auf Position 3. Bei der Langen Strecke ist auch die Masse des Feldes wieder dicht beieinander mit nur 1,5 bis 2,5 Sekunden Differenz.  

 

Sprintrennen:

Neben diverser technischer Sorgen am Abend ist es uns dennoch im vierten Versuch geglückt die Jagd zu mit dem vollständigen Fahrerfeld und ohne zerbeulte Autos aus der Einführungsrunde zu starten. Im vorletzten Event für den Slow-Mover Pokal geht es für die 3 schnellsten aus dem Qulifying um jeden Punkt. Denn als das Rennen startete gab es da zwischen de Plätzen Eins bis Drei nur 2 Punkte Differenz.

Das Rennen an sich war dann schon sehr Abwechslungsreich.  Mr-SPEET  konnte sich gut absetzten während sich die nächsten vier Positionen wirklich nichts schenkten und sich richtig unter Druck setzten. Und unter Druck passieren Fehler. Koenig1976 macht vor schreck im Rückspiegel in der Kurve die Bremse auf und lässt passieren. KARASmm schnappt sich Snooker6633 und dreht sich weg. Terence-Hill nutzt ein schwachen Moment von Snooker6633. Der lässt aber nicht abreißen sondern liefert sich in der letzten Runde einen knallharten aber respektvollen Zweikampf um Silber im Sprint. Leider verliert auch Terence-Hill unter dem Druck die nerven kommt aufs Gras und dreht sich spektakulär nur Millimeter um Snooker sein Auto rum. Das war echt knapp. Und so gehen dann die drei Pokalraufbolde hintereinander über die Ziellinie. Mr-SPEET, Snooker6633 und Koenig1976. Was für ein aufregendes Renen - Wahnsinn. 

 

 

Hauptrennen:

 

 

So blicken wir voller Vorfreude auf das nächste Event:

 

Sonntag 09.05.2018 – Donigton – Super Trofeo (Lamborghini Huracan)

 

Start Stream:                     19 Uhr

Start Qualifying:               19.30 Uhr

 

In diesem Sinne…

…euer Mr-SPEET by slowmotionredaktion


EVENT # 6 - Red Bull Ring GP - Gruppe GT1 Cars

Hallo liebe Rennsportfanatiker,

 

wieder Mal war es soweit. Die Liste der Teilnehmer beim Slow-Mover-Event #6 liest sich wie das „Who-is-Who“ der Showbranche. Waghalsige und über die landesgrenzen hinaus bekannte Fahrer der virtuellen Rennsportszene. Dieses Mal mit der GT1 Klasse zu Gast in der Steiermark im schönen Nachbarland Österreich, auf dem ehemaligen A1 und heutigen Red Bull Ring. Die Wetterprognose für das Wochenende war äußerst durchwachsen. Es schwankte von heiter bis wolkig über diesige Bedingungen, starken Nebel und Regen. Es versprach also ein herausforderndes Wochenende zu werden, bei dem der Pilot mit dem breitesten Setup die besten Chancen haben sollte. Das Feld der Rennwerkzeuge war sehr bunt gemischt. Insgesamt waren fünf Hersteller der Marken Porsche, Mercedes, Ferrari, Toyota und Panoz vertreten, wobei Mercedes und Toyota das Feld in der Anzahl der Autos überwogen hatten.

 

Auch dieses Mal wurde das Rennen live und for free auf dem Slow-Mover eigenen Kanalwww.twitch.tv/slowmovertv übertragen. Die Verantwortung der audio-visuellen Symbiose zum Augapfel respektive zur Hörmuschel wurde wieder einmal durch unser Moderatorenteam BuLLetFromHeLL87 und rush-freak hervorragend umgesetzt. Lets go moderating boyz!!! Ein riesen Dank für die gute Arbeit vom gesamten Team der slowmotionredaktion!

 

Sendung verpasst? Kein Problem! Hier könnt ihr Euch die Wiederholung nochmal geben! Auf dem Slow-Mover eigenen Kanal www.youtube.com/slowmovertv

 

Qualifying:

Die Qualifyingbedingungen wechselten von diesig zu nebelig. Hier zeichnete sich schon ein Trend ab, welcher Pilot Strecke, Wetter und Fahrzeug am besten unter einen Hut gebracht hatte. Die Pole-Position sicherte sich PrabBOSS1 (Anwärter Slow-Mover) im Toyota mit einer 1:22.909. Es sollte die einzige 1:22er bleiben. Das Podium komplettierten auf Platz zwei Koenig1976 (1:23.208) im Mercedes und auf Platz 3 Duronimus (1:23.322) im Toyota.

 

Sprintrennen:

In den GT-Klassen ist ein Rempler hier, ein Lackaustausch dort nicht unüblich. Auch bei den Slow-Movern nicht. So kam es im Sprintrennen über 7 Runden bei starkem Nebel und sehr eingeschränkten Sichtverhältnissen zu diversen Aufeinandertreffen von Carbon und Metall. Aber auch der ein oder andere selbstverschuldete Dreher war zu sehen. Ganz vorn auf dem Treppchen als Erster kam Koenig1976 ins Ziel, der sich erfolgreich an PrabBOSS1 vorbeischieben konnte. Als Zweitplatzierter überfuhr PrabBOSS1 die Ziellinie und konnte so seine Pole-Position nicht ganz optimal in ein Rennergebnis transferieren. Überraschender Dritter wurde Mr-SPEET, der mit seinem eingesetzten Panoz Esperante GTR-1 eher im Mittelfeld erwartet wurde.

 

Hauptrennen:

Die Einführungsrunde des Hauptrennens startete im Regen und wie immer in umgekehrter Startreihenfolge zum Ergebnis des Sprintrennens. Die ersten Rennrunden waren aufgrund der Wetterlage auch gepflastert von Fahrzeugen, die sich gedreht hatten. Im Laufe des Rennens sollte das Wetter noch diesig werden, bis es im letzten Drittel heiter wurde. Hier war das richtige Timing für den Boxenstopp essentiell, um von Regenreifen auf profillose Pneus zu wechseln. Als Erster Gladiator nach diesem Husarenritt überfuhr der PrabBOSS1 die Ziellinie nach 34 gefahrenen Runden. Platz Zwei schnappte sich Kojack_91 (Mercedes) mit einem Abstand von +21,5 Sekunden. Der dritte Platz barg wie im Sprintrennen ebenfalls eine Überraschung. Der Slow-Mover Neuling KARASmm holte sich im Ferrari mit einem Rückstand von nur +4 Sekunden hinter dem zweitplatzierten Position drei. Leider gab es in diesem Rennen einen Ausfall technischer Natur. Mr-SPEET verlor in Runde 5 auf Platz 4 liegend die Konnektivität zur Lobby und konnte nicht wieder auf die Strecke zurückkehren. Er wird als letzter gewertet. Wir hoffen, dass zukünftig allen Piloten diese Art der Rennunterbrechungen erspart bleiben.

 

Abschließend kann man sagen, dass es wieder einmal ein erfolgreiches Event mit extrem herausfordernden Bedingungen war! Allen Siegern und Piloten auf dem Podium einen herzlichen Glückwunsch!

 

So blicken wir voller Vorfreude auf das nächste Event:

 

Sonntag 08.04.2018 – Road America – Super Trofeo (Lamborghini Huracan)

 

Start Stream:                     19 Uhr

Start Qualifying:               19.30 Uhr

 

In diesem Sinne…

…euer Mr-SPEET by slowmotionredaktion

EVENT # 5 - Nürburgring GP - All LMP 2 Cars

Hallo liebe Rennsportfanatiker,

 

dieses Jahr waren die Stars der Slow-Mover zum ersten Mal zu Gast auf dem Nürburgring, genauer gesagt auf der GP Strecke. Ein „Must-Have“ in jedem Rennkalender. Gefahren wurde die LMP2 Klasse, bei der Hersteller wie Ligier, Oreca, RWD oder auch Marek vertreten waren. So spannend wie sich die Eckdaten lesen lassen, waren die Sessions am Ende auch.

 

Moderiert wurde die Gesamtveranstaltung durch unser Expertenteam BuLLetFromHeLL87, rush-freak und selli3190; Übertragen wurde wie immer auf www.twitch.tv/slowmovertv.

Vielen Dank an Euch, für die Kommentierung und Unterhaltung der Zuschauer.

 

Kommen wir nun zum Renngeschehen.

 

Qualifying:

Allein der Kampf um die besten Plätze in den Startreihen zum Sprintrennen offenbarten doch einige Überraschungen. So konnte sich der Underdog, den kaum einer auf der Rechnung hatte, am Ende durchsetzen. Kojack_91 konnte sich am Ende mit einer Zeit von 1:46.625 die Pole Position und die schnellste Zeit des gesamten Rennwochenendes sichern. Hauchdünn dahinter mit etwas über einem Zehntel folgte Mr-SPEET. Snooker6633 komplettierte das Qualifying-Podium. Bis Platz acht bewegten sich alle Kontrahenten innerhalb eines Zeitfensters von einer Sekunde. Der neueste Anwärter der Slow-Mover, KARASmm sicherte sich einen hervorragenden siebten Platz. Die Piloten am Ende der Qualifying-Reihenfolge waren alles andere als zufrieden und blieben u.a. aufgrund Setupproblemen hinter ihren Möglichkeiten.

 

Sprintrennen:

Das auf 30 Km begrenzte Kurzrennen kann man als sehr durchwachsen bezeichnen. Nach dem Start kassierte Mr-SPEET den auf Platz Eins startenden kojack_91 in der ersten Kurve und konnte sich erfolgreich absetzen. Bis zur vierten von sechs Runden schien der Zieleinlauf festgeschrieben. Jedoch hat der Motorsport seine eigenen Regeln. Mr-SPEET drehte sich und fiel zurück auf Platz zehn, nachdem KARASmm ihm unverschuldet in das Heck fuhr. Ein Boxenstopp war also nötig.

Einen weiteren Crash verbuchten LSD und Terence-Hill miteinander. Das Fahrzeug von Terence-Hill hat sich auf das Fahrzeug von LSD geschwungen, was einem Huckepack gleichkam. Weitere Autos wurden nicht involviert, jedoch mussten beide Kontrahenten in die Box, um den Schaden reparieren zu lassen. Damit war das Rennen gelaufen.

Somit konnte kojack_91 seine starke Qualifying-Zeit mit seinem zweiten Sieg in diesem Jahr in einem Sprintrennen krönen. Dahinter folgten Koenig1976 und Snooker6633 und komplettierten das Podium. Sehr erfreulich sind die Ergebnisse für PrabBOSS1 und swordfish319 ausgefallen. Sie konnten sich um sieben bzw. sechs Plätze nach vorn arbeiten und erreichten den vierten (PrabBOSS1) und den sechsten Platz (swordfish319).

 

Hauptrennen:

In diesem 45-minütigen Thriller werden die Karten neu gemischt. Ein Überholen auf dieser Strecke in Kombination mit diesen Autos ist extrem schwierig. Der überwiegende Teil der Überholmanöver findet aufgrund eines Fahrfehlers statt. Da die Startreihenfolge in diesem Rennen umgekehrt des Zieleinlaufes des Sprintrennens ist, haben die Fahrer, die weiter hinten angekommen sind einen ganz klaren Vorteil. Nach der Einführungsrunde eröffnete LSD das Rennen um Platz eins. Bereits in der ersten Kurve konnte sich Mr-SPEET vom dritten auf den ersten Platz vorschieben und verwaltete bis zum Ende einen Vorsprung zwischen 12 und 13 Sekunden. Als zweiter durch das Ziel folgte PrabBOSS1 mit einer grandiosen Leistung, dicht gefolgt von kojack_91, der sich letztlich PrabBOSS1 ergeben musste. Koenig1976 und Duronimus erreichten am Ende Platz vier und fünf. Auf einem bemerkenswerten Platz sechs lief Terence-Hill ein, der anscheinend eine leichte Pechsträhne durchlebt und immer wieder in Dreher und Unfälle involviert ist. LSD, der das Hauptrennen angeführt hatte musste sich am Ende (leider) mit Platz sieben begnügen. swordfish319 fuhr als achter unter der Zielflagge durch. Wenn man weiter die Ergebnistabelle anschaut, ist dieses Hauptrennen ein definitiv Favoritensterben gewesen. Snooker6633, MasseKaese und dosheckos auf den Plätzen neun, zehn und zwölf. In der Regel sehr starke Fahrer die dieses Mal dem Nürburgring zum Opfer gefallen sind. Und last but not least unser Anwärter KARASmm auf dem elften Platz. Auch hier ist noch viel zu erwarten. Ein sehr starker Fahrer, der die Slow-Mover bei Aufnahme mit Sicherheit bereichern wird.

 

In diesem Sinne…

…euer Mr-SPEET by slowmotionredaktion 

 

Die Verteilung der Plätze, das Designwahlrecht sowie die schnellste Runde könnt Ihr der ersten Tabelle entnehmen.

  

 


EVENT # 4 - Brands Hatch - Ginetta G40 GT5 Cup Race

 

Klasse Jungs, 

 

wir haben alles richtig gemacht. Auch wenn mit den Ereignissen sicher nicht alle glücklich sein können, so ist es doch ein Event was man im Rennsport sehen möchte. Action wie ein Mega-Crash (ohne Verletzte), harte Fights, bildschöne Überholmanöver und Spannung bis zur letzten Kurve. Wir haben in England all das geliefert. Einige hatten nach dem Event noch so viel Adrenalin im Blut, dass schlafen nicht möglich war.

Unsere Moderatoren waren wieder echt Klasse, super vorbereitet und konnten diese Perle von einem Event professionell für die Ewigkeit einfangen. Vielen Dank für die detailreiche Arbeit.

Nach einem tollen Qualifying, welches dosheckos für sich entschied, hatten wir acht gesittete Runden voller fairer Action. DuRoNiMuS dreht sich in der ersten Kurve. Koenig1976 arbeitet sich nach vorne, kommt aber an Snooker6633 (der sich richtig breit macht) nicht vorbei und wirft das Auto in Runde drei weg. Mr-SPEET schnappt sich den sauber gestarteten dosheckos in der gleichen Runde. Ein Konter von dosheckos fällt aus, weil er nur Sprit für sechs Runden dabei hatte. Der Tankwart seiner Crew steht nun dem Arbeitsmarkt zu Verfügung. Zieleinlauf: Mr-SPEET, Snooker6633 u. LSD-250 (Glückwunsch)!  

Das Hauptrennen beginnt in der ersten Rennrunde mit einem spektakulären Crash, nachdem Terence-Hill sein Auto verloren hat. Aus der folgenden Kettenreaktion gab es Verlierer/Opfer und Gewinner. Für mich war es das erste Rennen, bei dem ich unter einem fliegenden Auto durchgefahren bin. Sorry - aber das war schon schräg. Nachdem also vier Autos in Runde 2 an die Box mussten, ging für die anderen acht Fahrer das Rennen in der ersten Pokalwertung so richtig los. 

Nach einem unglücklichen Missverständnis zwischen Andy Stolze und Mr-SPEET konnten sich der dominierende dosheckos und sein Verfolger Snooker6633 ein wenig absetzen. Dann dann kam der Regen, dosheckos drehte sich und alles war wieder möglich. Durch den Schaden nach seinem Dreher konnte Snooker6633 aufschließen und Mr-SPEET, der entweder der bessere Regen-Dompteur ist oder ein geniales Setup hatte, flog auch noch dazu, um mit uns Spaß zu haben. Nett von Ihm, wäre aber nicht nicht nötig gewesen (grins). Die letzten fünf Runden waren dann echt ein Krimi mit unerwartetem Ausgang. Auf dem nassen Untergrund reichte eine kleine Berührung in der letzten Kurve und die beiden führenden dosheckos und Mr-SPEET drehten sich weg, gaben die Bühne frei für Snooker6633, der 150 Meter vor dem Ziel an den beiden vorbei rollte und die maximalen Punkte holte. Was für ein Event - WAHNSINN! Nun wird es auch für Koenig1976 in der Tabelle wieder eng. Und unser Swordfish319 ist mit Platz 3 in der Event-Wertung das erste mal auf dem Treppchen - Glückwunsch dazu. Ein weiteres Dankeschön geht an unsere Gäste Andy-Stolze und KARASmm, die sich mit uns auf der Strecke und im Chat wunderbar verstanden. Schaut euch die Übertragungen auf YouTube an und teilt sie fleißig. Das ist besser als das hiesige Fernsehprogramm. Was für ein toller Abend!

Weiter geht es mit einem Klassiker am 11.03. auf dem Nürburgring GP diesmal wieder mit mehr PS und Geschwindigkeit mit der LMP 2 Gruppe. Viel Spaß beim Training und der Jagd nach dem Pokal. 

 

Die Verteilung der Plätze, das Designwahlrecht  sowie die schnellste Runde könnt Ihr der ersten Tabelle entnehmen.

  

Mit motorsportlichen Grüßen 

euer Snooker6633

Und hier noch ein Feedback von dem Event:

Was für eine Übertragung. Die Kombi Auto/Strecke/Wetter mit Euch beiden Moderatoren war super. 👍🏻 

Die Stimme von Sandro wird nächstes Mal bestimmt besser zu hören sein. Ansonsten sehr gute Analysen, Einschätzungen, Interviews, Redebeiträge und Kameraführung.

 

Aus meiner Sicht eines der anspruchsvollsten Rennen, die ich bisher gefahren bin. Aber im Regen hat es echt Bock gebracht. Hab mich wohlgefühlt, wie man an der Pace wohl gesehen hat. Also gerne wieder Rennen mit Wetterwechsel. Ist ja auch interessanter für die Zuschauer.

Habe mir gestern auch nochmal die Schlussszene angeschaut und nach einem Austausch mit Lars, sind wir einer Meinung. Kurz gesagt: Shit Happens!

 

Was nach wie vor nervt bei Project Cars ist, dass beim permanenten Vorspulen von langen Rennen, die Wiederholung abstürzt. Das war im ersten Teil auch schon so.

 

Allen Reifenprofilschnitzer da draußen auf jeden Fall einen schönen Tag und viel Spass beim Anschauen der Wiederholung.

 

in diesem Sinne...

...euer SPEET

Event #3 - Fuji GP - Vintage Touring-GTA (Admin)

 

Zum zweiten mal in Folge nimmt Koenig1976 alles an Punkten mit was geht. Wir hoffen das Ihm noch genug Zeit für das reale Leben bleibt :-). Glückwunsch zu diesem fehlerfreien Lauf. Trotz dem vollen Rennkalender von Terence-Hill hat er mal wieder Zeit für uns gehabt und gleich mal eben nebenbei Platz 3 eingefahren. Also Glückwunsch an das Podium. Nach einigen unglücklichen Entscheidungen und Missverständnissen was den Start im Sprint angeht ist der Abend doch sehr gut gelaufen. Die technischen Ausfälle von LSD-250 veranlassten einen Neustart. Auch für Ihn wäre wohl sonst mehr drin gewesen. Nun musste er sich hinten anstellen. Unser Anwärter didgedog konnte einige Runden sehr gut mithalten. Er wird wie alle sicher auftauen und demnächst mindestens das Mittelfeld aufmischen. Weiterhin wurde diese Event mit 2 Gästen aus anderen Sim-Racing Ligen bereichert. NORDLAND12 und KARASmm hatten auch sichtlich Spaß mit uns. Schauen wir mal, ob sie demnächst wieder dabei sind. Auf jeden Fall sind sind sie fair gefahren und somit immer wieder gerne gesehen wenn Platz ist. 

Die ersten begeisterten Kommentare deuten auf eine grandiose Arbeit von BuLLetfromHeLL87 und rush-freak hin. Die beiden haben uns bei slowmovertv wieder fantastisch in Szene gesetzt und das Event in die große weite Welt live übertragen. Vielen Dank.  

 

Vielen Dank an alle Teilnehmer für die Beteiligung, die Fairness und auch das Verständnis wenn mal was nicht glatt läuft. 

Bei der Vorbereitung für das Event #4 bedenkt bitte, dass es drei Wetterslots gibt. Darüber hinaus ist dies das erste von 5 Wertungsrennen um den Pokal der im Mai bei den Livetreffen verliehen wird. 

 

Wer sich davon nicht erschrecken lässt oder den Pokal haben möchte der sollte dann mal gleich mit dem Training anfangen. Viel Spaß mit 160 PS in Brands Hatch mit der Ginetta G40 GT-5. 

 

Die Verteilung der Plätze, das Designwahlrecht  sowie die schnellste Runde könnt Ihr der ersten Tabelle entnehmen.

  

Mit motorsportlichen Grüßen 

euer Snooker6633


Event #2 - Autodromo Nazionale Monza Historic Mix - Gruppe C1 (kojack-91)

Herzliche Glückwünsche an das Podium. Besonders an Koenig1976 der sich diesen dreifachen Triumph so sehr erarbeitet und gewünscht hat.

Der zweit schnellste auf der Strecke kojack_91 ist bedauerlicher Weise von PSN aus dem Rennen genommen worden. In Abstimmung mit allen Fahrern hat die Rennleitung der Fairness halber beschlossen Ihn als letzten in die Punkte zu nehmen. Ohne diesen Ausfall hätte er Koenig1976 sicher unter Druck setzten können. Ansonsten hat diese mörderische Kombination auch auf der Strecke seine Opfer gefordert. So mussten in Runde 4 MasseKaese und Runde 13 LSD-250 das Hauptrennen aufgeben und Ihr Sportgerät abstellen.

Beide Rennen waren eine riesen Herausforderung für das Material und die Fahrer. Kleine Fahrfehler kosten Snooker6633 den zweiten und bis zur letzten Kurve fast noch den dritten Platz. Den zweiten im Sprint holt sich mit konstant schnellen fehlerfreien Runden LSD-250. Der LSD-250 liefert immer ab. Bis auf das nervige Störung von PSN und einem Startunfall im Sprint lief das Rennen recht gut. Vielen Dank an DuRoNiMuS der im Hauptrennen mit nur 2 Liter fehlendem Sprit den zweiten Platz in der letzten graden an Snooker6633 abgab.  Dennoch machte sich unser Geburtstagskind selber das Geschenk und holt sich in der Tageswertung Rang 3.

Unsere Moderatoren BuLLetFrommheLL87 + Berlinerboss1892 haben das Spektakel und die vielen Dreher perfekt eingefangen und Kommentiert. Vielen Dank an alle für ein weitern gut gelungenen Racing Abend. 

Im kommenden Event wird es sicher bunter, langsamer aber nicht weniger spannend. Wir freuen uns in Japan auf eine rege Teilnahme und eine bunte Mischung der alte Vitnage GT-A Fahrzeuge.         

 

Schon das erste Training in einer öffentliche Lobby macht richtig Laune. 

  

Die Verteilung der Plätze, das Designwahlrecht  sowie die schnellste Runde könnt Ihr der ersten Tabelle entnehmen.

  

Mit motorsportlichen Grüßen 

euer Snooker6633


Event #1 - Bannochbrae Road Cicuit - BMW M1 Series M Coupe Stancework Edition (Duster 6500)

 

Welcome back on the Track. 

 

Die Slow-Mover liefern ein herausragenden Auftakt. 

Endlich wieder fighten, Adrenalin und Kämpfe auf höchsten Niveau. Nach der langen Pause um zu sondieren und uns neu aufzustellen, nun also ENDLICH wieder der respektvolle Kampf um die begehrten Punkte und dann bald auch um den Pokal. 

 

Herzlichen Glückwunsch an das Podium!

Nicht die großen fressen die kleinen sondern die schnellen die langsamen heißt es. Hier in Schottland kommt aber alles anders. Die Felsen und Leitplanken verzeihen keine Fehler. Im Sprint waren die Schäden am Auto für viele noch überschaubar. Aber im Hauptrennen hat es dann auch den ein oder anderen Favoriten zerlegt. So haben wir in den Top 3 des Tages nicht nur kojack_91 mit zwei Rennsiegen einer der schnellsten des Abends, sondern auch unsere konstanten Fahrer LSD-250 und Koenig1976 auf den Rängen zwei und drei. Also die ersten Punkte sind verteilt und die Jagd auf kojack_91 ist offiziell eröffnet. Insgesamt hat die Technik, PSN und PC2 sehr gut funktioniert. 

Die Moderation von unserem BuLLetFromheLL87 mit zeitweise über 20 Zuschauern auf slowmovertv macht den Abend für alle unsterblich und rundete unser erstes Event professionell ab. Was der Sandro da auch technisch für uns auf die Beine gestellt hat. Wahnsinn - Toll - Unglaublich - H A M M E R ! Herzlichen Dank von allen dafür. Wir würden uns sehr freuen wenn daraus deine eigene kleine Erfolgsstory entsteht.

 

Die Verteilung der Plätze, das Designwahlrecht  sowie die schnellste Runde könnt Ihr der ersten Tabelle entnehmen.

 

Wir freuen uns in Monza auf Historischer Strecke auf Zweikämpfe mit über 300 Sachen in den Steilkurven mit den Fahrzeugen der Gruppe C1. Außerdem bitten wir Smockey79 um einen Vorschlag für unser Event #5.

Bis die Tage dann beim Training

 

Mit motorsportlichen Grüßen 

euer Snooker6633