Rennbericht

Zum 12. ACC Slow-Mover Event wurde auf Kyalami im Aston Martin GT4 gefahren. Das Wetter war ideal und die Fahrer konnten sich voll und ganz auf die Zweikämpfe konzentrieren. Sieben Piloten gingen an den Start und die Trainings versprachen viele Duelle.

Qualifying

Schnitzel17 wurde seiner Favoritenrolle gerecht und holte sich die Pole mit 0,6 Sekunden Vorsprung vor dosheckos und dem Überraschungssieger des letzten Events goenni77.

Sprint

Am Start kamen alle Wagen gut weg und die lange Gerade bis zur ersten Kurve bot gleich eine Chance für ein Überholmanöver. Dosheckos versuchte es, verpasste jedoch leicht den Bremspunkt und musste alle Verfolger innen durch ziehen lassen. Goenni77 konnte so früh Druck auf Schnitzel17 machen, aber bald musste er sich nach hinten orientieren, da ESR_Joe gefährlich näher kam. Tatsächlich kam es während des ganzen Sprintrennens zu vielen Angriffen zwischen den beiden. ESR_Joe setze sich denkbar knapp durch und fuhr als Zweiter hinter Schnitzel17 über die Ziellinie. Goenni77 holte ebenfalls eine Podiumsplatzierung. Smockey79 konnte die Zwischenfälle der Konkurrenten ausnutzen und wurde Vierter. LSD-250 wurde nach einem Dreher fünfter. Dosheckos holte nach seinem kleinen Missgeschick in der ersten Kurve zwischenzeitlich deutlich auf, doch er war in einen Unfall mit SAL_Trappi99 verwickelt, welcher technische Probleme hatte. Bis dahin lieferten sich die beiden ein spannendes Duell. Sie vervollständigten das Feld mit den Plätzen sechs und sieben.

Hauptrennen

Die Dämmerung brach nun herein und tauchte die Strecke in idyllisches Orange. Das Feld war zu Beginn wie zu erwarten sehr eng beisammen. Leider sorgten technische Problem bei SAL_Trappi99 für sein frühes Ausscheiden. Dosheckos nutzte seine vordere Startposition und setzte sich etwas ab. Goenni77 kam ebenfalls früh nach vorne und nahm die Verfolgung auf. Schnitzel17 hingegen war in Kämpfe mit ESR_Joe, LSD-250 und smockey79 verwickelt und verlor rund zehn Sekunden auf die Spitze.

Smockey79 eröffnete die Boxenstopps und verschaffte sich so freie Fahrt. Schnitzel17 war mittlerweile auf dem dritten Rang angekommen, gut acht Sekunden hinter dem Führenden. Goenni77 und dosheckos kämpften derweil um die Führung. Dosheckos holte sich zuerst die frischen Reifen, doch sein Stopp verlief nicht optimal, sodass Schnitzel17, der wenige Runden zuvor stoppte, vorbeifahren konnte. Goenni77 kam als einer der letzten an die Box, doch leider fing er sich eine Stop-and-Go Strafe ein. Sein Rennen war damit gelaufen.

Somit war der Weg zum Sieg für Schnitzel17 geebnet. Dosheckos konnte nichts mehr ausrichten, auch wenn seine Rundenzeiten teilweise schneller waren; er kam als Zweiter ins Ziel. Dahinter konnte smockey79 seine fehlerfreie Fahrt mit dem dritten Rang belohnen. ESR_Joe spulte ebenfalls schnelle Zeiten ab und wurde Vierter. LSD-250 holte den fünften Platz. Die beiden letzten Ränge belegten die unglücklichen goenni77 und SAL_Trappi.

Fazit

Auch wenn nur sieben Fahrer dabei waren, hat es wie immer viel Spaß gemacht. Wünschenswert wären natürlich mehr Wagen gewesen, da so noch mehr Duelle entstanden wären.

Für die Rangliste bedeutet dieses Event folgendes: Schnitzel17 ist weiterhin unangefochten an der Spitze. LSD-250 übernimmt mit konstant guten Ergebnissen den zweiten Platz und smockey79 und dosheckos springen auf die Ränge vier und fünf. Gonni77 ist nach nur zwei Events bereits in den Top 10.

Bis dahin und motorsportliche Grüße
Euer Schnitzel17

 

 





Rennbericht

Nach dem Club Battle stand das Event Nr.11 auf dem Programm. Gefahren wurde in Donington Park und zulässig waren nur britische GT3 Fahrzeuge. Vier McLaren, Vier Aston Martin und ein Bentley gingen an den Start. Die Wettervorhersage änderte sich ständig, sodass nicht klar war welche Bedingungen am Event-Tag herrschen würden.

Zwei Debütanten, goenni77 und BULLET__87, unser SlowMoverTV Direktor, griffen ebenfalls ins Lenkrad.

 

Qualifying

 

Entgegen aller Erwartungen blieb das Qualifying durchweg trocken. Goenni77, im Aston Martin, legte gleich eine starke Runde hin. Seine Zeit wurde nur um 0,042 Sekunden von Schnitzel17 im Bentley unterboten. Auch Smockey79 kam den beiden sehr nah und stellte seinen McLaren auf den dritten Rang.

 

Sprint

 

Wolken zogen auf und leichter Regen viel auf die Rennstrecke. Regenreifen waren nun unvermeidlich. Schnitzel17 kam am Start gut los, doch ein leichter Verbremser ermöglichte es goenni77 innen rein zu stechen und die Führung zu übernehmen. Er brachte den ersten Platz ins Ziel. Smockey79 verlor sein Heck und musste eine Aufholjagd von hinten starten. Am Ende schaffte er es noch auf den sechsten Rang.

 

Den spannendsten Kampf lieferten sich dosheckos und DuRoNiMuS. Bis zum Ende war nicht abzusehen wer die Nase vorn haben wird. Schließlich setzte sich dosheckos mit 0,6 Sekunden Vorsprung durch. LSD-250 kam nach leichten Problemen auf den fünften Rang. Die Plätze 7-9 belegten ESR_Joe, Snooker6633 und BULLET__87.

 

Hauptrennen

 

Es regnete zu Beginn nur sehr leicht und beide Reifentypen waren möglich. Die Vorhersage deutete auf zunehmenden Regen hin, daher nahm die Mehrheit Regenreifen zum Start. Nur Schnitzel17 und goenni77 entschieden sich für Slicks. Den besten Start erwischte ESR_Joe und konnte einige Führungsrunden sammeln. Dahinter ging es sehr eng zu. Die Entscheidung auf Slicks zu setzen erwies sich als zu riskant, daher kamen Schnitzel17 und goenni77 früh an die Box. Beide hatten nun freie Fahrt und konnten ihre Pace zeigen. Als die Spitze aus der Box kam, waren beide auch mit vorne dabei. 

 

Unglücklich verlief der Stopp für ESR_Joe, der Slicks drauf bekam. Der Regen war zu diesem Zeitpunkt schon sehr stark und das Rennen war damit für ihn beendet. Das englische Wetter sorgte für einige Zwischenfälle. So verlor LSD-250 seinen Wagen und erwischte dosheckos. Beide konnten das Rennen jedoch fortsetzen. Schnitzel17 kam dadurch auf den vierten Rang vor. Dreher und Ausritte ins Gras hatten auch Snooker6633 und BULLET__87.

 

Goenni77 fuhr äußerst fokussiert und konnte so Druck auf den zwischenzeitlich Führenden DuRoNiMuS machen. Die Überrundungen machten DuRoNiMuS zu schaffen und es unterlief ihm ein Fehler den goenni77 ausnutzen konnte. Dosheckos kam nach seinem Unfall mit LSD-250 wieder zurück und überholte Schnitzel17 noch. An LSD-250 kam er allerdings nicht mehr vorbei. 

 

Der Sieg ging an goenni77 vor DuRoNiMuS. Es folgte das Trio aus LSD-250, dosheckos und Schnitzel17. Smockey79 holte wie im Sprint den sechsten Rang. Für Snooker6633 und BULLET__87, die nur wenig trainieren konnten, endete das Rennen auf den Plätzen sieben und acht. Neunter wurde der Unglücksrabe ESR_Joe. 

 

Fazit

 

Das wechselhafte Wetter sorgte für einige Spannung und allen Fahrern gefiel die Herausforderung.

 

Bei seinem Debüt zeigte goenni77 gleich was in ihm steckt und holte sich mit 41 Punkten souverän den Event-Sieg. Auch DuRoNiMuS (36 Punkte), LSD-250 (33) und dosheckos (33) fühlten sich im Regen wohl und belegten die nachfolgenden Plätze.

 

Schnitzel17 holte zwar ebenfalls 33 Punkte, doch durch sein schlechteres Abschneiden im Hauptrennen musste er sich mit dem fünften Rang begnügen. Auch Smockey79 hatte sich nach seinem starken Qualifying mehr erhofft.

 

Snooker6633 und BULLET__87 gingen aufgrund der fehlenden Trainingszeit mit geringen Erwartungen ins Event. ESR_Joe hatte auf mehr gehofft als den achten Platz, doch auch ihm hatte das Event Spaß gemacht.

 

Als nächstes wird in Kyalami gefahren. Nur der Aston Martin GT4 steht hier zur Auswahl. Englisches Wetter wird es nicht geben, denn im Hauptrennen wird der untergehenden, südafrikanischen Sonne entgegen gefahren. Bis dahin!

 

Mit motorsportlichen Grüßen

Euer Schnitzel17





Rennbericht

Das 10. Event der Slow Mover bei ACC wurde im französischen Le Castellet auf dem Circuit Paul Ricard ausgetragen. Die optisch gewöhnungsbedürftige Strecke mit asphaltierten, blau-rot lackierten Auslaufflächen bietet viel Platz für Zweikämpfe und auf der sehr langen Gegengerade konnte der Windschatten genutzt werden (soweit es der Drehzahlbegrenzer zugelassen hat) .

 

Gefahren wurde im Porsche Cup, sodass die neun Fahrer die gleichen Voraussetzungen hatten. Ein neuer Slow Mover Anwärter, SAL_Trappi99, war auch am Start.

 

Qualifying

 

Früh legte Schnitzel17 eine 1:57er Zeit hin und lange sah es nach der Pole aus. Doch mit einer fabelhaften Runde von 1:57,036 schnappte sich punto-80 den vordersten Startplatz. Auch DuRoNiMuS schaffte es in den 1:57er Bereich und wurde dritter. 

 

Sprint

 

Schnitzel17 erwischte einen guten Start, doch punto-80 konnte die Führung verteidigen. Eine Berührung gab es zwischen SAL_Trappi, der leicht driftend aus der zweiten Kurve rauskam, und smockey79, für den der Unfall folgenschwer war: er drehte sich und hatte schon früh einen großen Rückstand auf den Rest des Feldes. Am Ende hieß es für beide nur Platz acht und neun.

 

Im Laufe des Rennens gruppierten sich die Wagen etwas. So hatten punto-80, Schnitzel17 und DuRoNiMuS das Podium im Blick während die Plätze vier bis sieben eng umkämpft waren. ESR_Kimi und BTM_Racing lieferten sich schöne Zweikämpfe mit dem besseren Ende für BTM_Racing, der auf dem vierten Rang ins Ziel kam. ESR_Kimi, LSD-250 und ESR_Joe folgten.

 

An der Spitze versuchte Schnitzel17 alles um an punto-80 vorbei zu kommen, doch immer wieder gelang es ihm die Angriffe abzuwehren. Teilweise passte kein Blatt zwischen die beiden Wagen, eine Berührung gab es jedoch nie. In der vorletzten Runde zwang Schnitzel17 seinen Kontrahenten die schnelle Rechts nach der Gegengeraden weit innen anzufahren. Dadurch konnte Schnitzel17 in der folgenden, langen Rechtskurve innen durchschlüpfen und doch noch den Sieg holen. DuRoNiMuS hatte dieses Duell die ganze Zeit im Blick, konnte selbst aber nicht davon profitieren und beendete den Sprint als dritter.

 

Hauptrennen

 

Opfer der Startphase war diesmal ESR_Joe. Er fand jedoch schnell wieder Anschluss, da das Feld noch sehr eng zusammen war. Die Spitze behielten SAL_Trappi99 und smockey79. ESR_Kimi machte früh Druck auf seine Vordermänner und arbeitete sich vor. Weiter hinten waren BTM_Racing, DuRoNiMuS, punto-80 und Schnitzel17 in Zweikämpfe verwickelt.

 

LSD-250 wurde wieder mal seinem Ruf als „eiserner Verteidiger“ gerecht und behauptete seine Position. Erlöst wurden seine Verfolger erst als das Boxenstoppfenster auf ging. ESR_Kimi, punto-80 und Schnitzel17 stürmten somit gleichzeitig an die Box. Schnitzel17 überholte punto-80 in der Box und nahm die Verfolgung auf ESR_Kimi auf. Die anderen Fahrer kamen deutlich später an die Box. Doch die Strategie der drei frühen Stopper ging auf, da sie so ihre Pace auf der freien Strecken nutzen konnten. Nach allen Stopps bildeten sie das Führungstrio. Schnitzel17, zweiter zu diesem Zeitpunkt, machte mächtig Druck auf ESR_Kimi, punto-80 blieb in der Lauerstellung dahinter. Die Tracklimits wurden ESR_Kimi dann gut zehn Minuten vor Ende zum Verhängnis. Bei all den Verteidigungsmanövern geriet er zu oft abseits der Strecke und musste eine Durchfahrtsstrafe antreten. Somit war die Bahn frei für Schnitzel17, der immer noch dicht von punto-80 verfolgt wurde. Am Ende behielt Schnitzel17 die Nase vorn und durfte über den zweiten Sieg des Tages jubeln; punto-80 kam erneut als Zweiter ins Ziel. LSD-250, von einigen Fahrern auch „Wand“ getauft, krönte seine gute Leistung im Hauptrennen mit dem Platz auf dem Podium.

 

DuRoNiMuS versuchte verzweifelt vorbei zukommen, inklusive Kamikaze-Angriff, der glücklicherweise ohne Folgen blieb, doch es reichte am Ende „nur“ für den vierten Rang. Ordentlich präsentierte sich auch ESR_Joe, der solide nach seinem Dreher am Start auf den fünften Rang fuhr. Nicht ganz zufriedenstellend verlief das Rennen für BTM_Racing, der sich mit dem sechsten Platz zufrieden geben musste. Enorm bitter verlief es für ESR_Kimi: den Sieg vor Augen musste er die Strafe an der Box antreten und wurde nur siebter. Großes Pech hatte smockey79 auch bei diesem Event. Es gab nur wenige Zwischenfälle, dennoch war er zweimal unverschuldet darin verwickelt. Am Ende sprang Platz acht für ihn heraus. An sein Debüt wird sich SAL_Trappi99 vermutlich nicht gerne erinnern; erst der Unfall im Sprint und das Hauptrennen musste er aufgrund von technischen Problemen aufgeben. Erfreulichere Events werden sicher folgen, für die er dann auch mehr Vorbereitungszeit bekommt. 

 

Fazit

 

Trotz der engen Kämpfe gab es nur wenige Zwischenfälle, unter denen jedoch smockey79 am meisten litt. In beiden Rennen war nie vorherzusagen wer am Ende die Nase vorne haben wird. So macht Racing richtig Spaß.

 

Mit dem Tagessieg für Schnitzel17 baut er seine Führung in der rollierenden Rangliste weiter aus. DuRoNiMuS ist weiterhin zweiter und wird versuchen näher ranzukommen.

 

Beim nächsten Event geht es jedoch nicht um Punkte für die Rangliste. Es steht nämlich ein Club-Battle mit den Kollegen von RLE an.Für manche wird es das erste Battle sein und die Fahrer sind jetzt schon gespannt, was die Konkurrenz alles so drauf hat. Nach vier Rennen wird der Sieger gekürt, doch wichtiger als der Sieg ist der Spaß und die Freude daran mit vielen, anderen Fahrern zu fighten und Rennen zu fahren. 

 

Mit motorsportlichen Grüßen

Euer Schnitzel17





Rennbericht

Event Nr.9 fand im schönen Imola statt. Das 12-Mann-Fahrerfeld mit GT3 Fahrzeugen war bunt gemischt. ESR_Kimi, ein alter Bekannter aus dem Slow-Mover-Kreis, feierte seinen ACC Einstand und ging mit dem Mercedes AMG auf die Strecke. So langsam zeichnet sich ab, welche die Lieblingsfahrzeuge der Fahrer sind.

 

BTM_Racing schwört auf den Ferrari, xX_Mino nimmt vorrangig den Lamborghini, SLM_Steve war öfter schon im Lexus zu sehen und smockey79, LSD-250 und punto-80 scheinen am besten im Audi klarzukommen. Schnitzel17 hingegen nahm bislang immer ein anderes Auto und hat sich dieses Mal für den McLaren 720S entschieden. Dosheckos, DuRoNiMuS und Snooker6633 sind ebenfalls variabler was die Fahrzeugwahl betrifft. 

 

Qualifying

 

Schnitzel17 eroberte mit 0,048 Sek Vorsprung auf punto-80 die Pole. Dicht gefolgt von xX_Mino. BTM_Racing konnte ebenfalls eine starke Zeit hinlegen und fuhr auf Rang vier. ESR_Kimi komplettierte die Top-5.

 

Sprint

 

Die Führung konnte Schnitzel17 in der ersten Kurve gegen punto-80 verteidigen. Der Audi-Pilot setzte den Führenden in den ersten Runden stark unter Druck, kam jedoch nicht vorbei und musste sich mehr und mehr auch auf seinen Verfolger, xX_Mino, konzentrieren. Das Trio setzte sich ein wenig ab. Durch einen kleinen Ausritt von punto-80 konnte xX_Mino vorbeiziehen. Auf der Start-Ziel-Gerade jedoch setzte punto-80 zum Konter an und beide fuhren dicht Seite an Seite auf die erste Kurve zu. Dabei kam es unglücklicherweise zu einer Berührung, die für punto-80 mit Schaden im Kies endete. Am Ende sprang nur Platz elf für ihn raus. Schnitzel17 fuhr den Sieg nach Hause, gefolgt von xX_Mino und ESR_Kimi, der in seinem ersten ACC-Event gleich aufs Podium fuhr. Dosheckos verpasste dieses um knapp zwei Sekunden.

 

Hauptrennen

 

Die Spitze übernahmen Snooker6633 und punto-80 aufgrund ihrer Ergebnisse im Sprint. Punto-80 nutzte die freie Strecke und fuhr dem Feld davon. Snooker6633 hielt sich lange in der Spitzengruppe, eine Drive-Through-Strafe wegen überhöhtem Tempo in der Box, machte jedoch ein Top-Ergebnis zunichte.

 

In der Anfangsphase gab es im Mittelfeld viele enge Duelle. ESR_Kimi verursachte nach einem Verbremser eine Kollision mit smockey79 und BTM_Racing. Smockey79 hatte den größten Schaden erlitten und konnte sich davon nicht mehr erholen, fuhr das Rennen aber zu Ende. ESR_Kimi entschuldigte sich nach dem Rennen sofort und war enttäuscht von seinem Rennen, da auch an der Box nicht alles reibungslos verlief. Am Ende war es immerhin noch Rang sieben. 

 

Schnitzel17 und xX_Mino räumten das Feld von hinten auf. Schnitzel17, vom letzten Platz gestartet, konnte sich nach ein paar Runden vor xX_Mino setzen. Durch einen Zwischenfall um SLM_Steve musste Schnitzel17 vom Gas gehen, um eine Kollision zu vermeiden. xX_Mino nutzte dies und eroberte den Platz gegen Schnitzel17 wieder zurück. Er machte nun mächtig Druck auf die vor ihm fahrenden Wagen und zwang sie zu Fehlern von denen auch Schnitzel17 profitierte. So pflügten die beiden vor den Boxenstopps durchs Feld. Snooker6633 erwies sich als hartnäckiger Verteidiger und Schnitzel17 und xX_Mino, mittlerweile an Position vier und fünf fahrend, entschieden sich gleichzeitig für einen frühen Boxenstopp, um nicht weiter an Zeit zu verlieren. DuRoNiMuS im Nissan war zwischenzeitlich auf den zweiten Rang vorgefahren. 

 

Der frühe Stopp von Schnitzel17 und xX_Mino zahlte sich aus und beide fanden sich nach dem Boxenstoppfenster auf Rang zwei und drei wieder. Punto-80 hatte gut fünf Sekunden Vorsprung. Ein paar Runden vor Schluss machte dieser jedoch einen Fehler und verlor die Führung an Schnitzel17. xX_Mino war zum Ende ebenfalls sehr nah an punto-80 dran, konnte aber nicht mehr vorbei kommen und fuhr 0,666 Sek hinter ihm über die Linie. DuRoNiMuS brachte den vierten Platz sicher ins Ziel. Dosheckos und LSD-250 belegten die Plätze fünf und sechs und waren mit ihren Rennen durchaus zufrieden. BTM_Racing, geschwächt durch den Unfall, wurde achter. ESR_Joe im Audi, bei dem auch nicht alles glatt lief, fand sich auf Platz neun wieder. SLM_Steve, smockey79 und Snooker6633 komplettierten den Zieleinlauf.

 

Fazit

 

Wiedermal bot das Event viele spannende Situationen und es gab Gewinner und Verlierer. Aber jeder versuchte das Beste aus seiner Situation zu machen, auch wenn die Emotionen schon mal hochkochten. Den kühlsten Kopf bewahrte Schnitzel17 und wurde mit der maximalen Punktzahl von 42 Zählern für ein Event belohnt. xX_Mino (36 Punkte) wurde Event-Zweiter. Die Gesamtplatzierungen drei bis fünf, belegt von punto-80, DuRoNiMuS und dosheckos, kamen alle auf 30 Punkte.

 

In der rollierenden Rangliste führt somit weiterhin Schnitzel17 vor DuRoNiMuS und xX_Mino. LSD-250, auf dem vierten Rang, hat einen Punkt Vorsprung auf seinen Verfolger BTM_Racing.

 

Im nächsten Event wird ein Porsche Cup in Frankreich gefahren und die favorisierten Wagen der Fahrer müssen in der Garage bleiben. Der Porsche ist sehr speziell und es ist nicht vorherzusagen wer damit am besten klarkommt. Man wird es spätestens Sonntagabend in zwei Wochen wissen.

 

Mit motorsportlichen Grüßen

Euer Schnitzel17

 





Rennbericht

KTM vs. Ginetta auf Laguna Seca hieß es beim 8. Slow-Mover Event. Neun Fahrer waren am Start und die Fahrzeugverteilung war sehr ausgeglichen. In ESR_Joe gab es einen Debütanten und Gastfahrer, der bis ins Qualifying akribisch am Setup tüftelte. xX_Mino nahm nicht teil, daher war für Schnitzel17 oder DuRoNiMuS der Weg an die Spitze frei. Beide waren vor dem Event punktgleich. 

 

 

Qualifying

 

Schnitzel17 im KTM fuhr nach den 15 Minuten Qualifying die schnellste Runde, dicht gefolgt von punto-80 in der Ginetta. Die Ausgeglichenheit zwischen den Wagen zeigte sich in der Startaufstellung: auf den ungeraden Plätzen stand der KTM, auf den geraden die Ginetta.

 

 

Sprint

 

Der Start des Sprintrennens verlief leider etwas chaotisch, da es wohl technische Probleme gab. So erwischte es gleich mehrere Fahrer. An der Spitze ging es bis zur ersten Kurve jedoch "normal" zu. Schnitzel17 hatte sich behauptet und fuhr Seite an Seite mit punto-80 auf die zweite Kurve zu. Punto-80 verschätzte sich leicht und traf Schnitzel17 am Heck wodurch er sich drehte. Snooker6633 konnte nicht mehr ausweichen und erwischte Schnitzel17 ebenfalls. Punto-80 nahm nach diesem Vorfall fairerweise Geschwindigkeit raus, da er Schnitzel17 wieder vor lassen wollte. Profiteure dieser Anfangsphase waren smockey79 und DuRoNiMuS. Smockey79 war somit in einer Runde vom letzten auf dem ersten Rang gekommen. 

Zum Rennende hin jedoch holten punto-80 und Schnitzel17 wieder auf. Schnitzel17 hatte in der letzten Runde wieder die Führung erlangt, machte jedoch einen Fehler und wurde nur vierter. Punto-80 gewann vor smockey79 und DuRoNiMuS. BTM_Racing konnte den unglücklichen Start mit dem fünften Platz einigermaßen ausbügeln. ESR_Joe kam in seinem ersten Sprint auf Rang sechs. Es folgten die vom größerem Pech verfolgten Snooker6633, LSD-250 und dosheckos. 

 

 

Hauptrennen

 

Auch im Hauptrennen lief es für viele Ereignisreich, mal weil es enge Zweikämpfe gab, mal weil es Unfälle und Dreher gab. Im ersten Teil des Rennens gab es einige Führungswechsel, doch nach etwa 15 Minuten sortierte sich das Feld ein wenig. Schnitzel17 hatte die Führung übernommen, dicht gefolgt von punto-80. Schnitzel17 machte seinen Stopp deutlich früher als sein Verfolger. Da er nur drei Sekunden Vorsprung hatte musste er weiter alles geben, um nicht von punto-80 überholt zu werden. Sein Stopp verlief jedoch alles andere als planmäßig und viel sogar auf Rang acht zurück. Auch ESR_Joe hatte ähnliche Probleme an der Box. Somit war Schnitzel17 nun ungefährdeter Führender und brachte dies auch ins Ziel. Punto-80 war zwar frustriert, legte aber dennoch einige Spitzenzeiten hin und kam am Ende noch auf den siebten Rang. DuRoNiMuS konnte sich so den zweiten Platz sichern gefolgt von BTM_Racing, der zum ersten Mal aufs Podium fuhr. Auch Snooker6633 konnte mit dem vierten Platz gut leben. LSD-250 hatte noch mit dem vierten Platz geliebäugelt, aber Zwischenfälle machten ihm einen Strich durch die Rechnung und so musste er sich mit dem fünften Platz zufrieden geben. Wie auch im Sprint fuhr ESR_Joe als sechster über die Linie. Punto-80 und smockey79 folgten. Dosheckos konnte das Hauptrennen aus persönlichen Gründen leider nicht antreten.

 

 

Fazit

 

Der Gesamttagessieg  von Schnitzel17 bescherte ihm die Gesamtführung in der Rangliste. DuRoNiMuS wurde zwei Punkte dahinter Tageszweiter. BTM_Racing jubelte über den dritten Platz. Beide Rennen waren von Zwischenfällen und schönen Zweikämpfen geprägt. Die anspruchsvolle Streckenführung war für alle eine Herausforderung.

Weiter geht es in zwei Wochen in Imola, wo wieder GT3 Fahrzeuge im Einsatz werden sein. Es geht an der Spitze weiter eng zu und man darf sich schon jetzt auf spannendes Racing freuen.

 

Bis dahin und motorsportliche Grüße 

Euer Schnitzel17





Rennbericht

Event Nr.7 fand mit 12 Fahrern in Suzuka statt. Die größte Herausforderung bot die 24h Simulation im Hauptrennen. Die Temperaturen schwankten stark und die Reifendrücke mussten entsprechend angepasst werden.

 

 

Qualifying

 

Punto-80 war erneut Favorit auf die Pole und bestätigte dies mit einer starken 2:01,398. Es folgten xX_Mino und Schnitzel17. Die Top 5 waren innerhalb einer Sekunde, was auf enge Duelle in den Rennen hoffen ließ.

 

 

Sprint

 

Der Start verlief ruhig, doch DuRoNiMuS im Lexus musste durch einen Fehler seiner Boxencrew aus der Box starten. Schnitzel17 erwischte einen guten Start und konnte in der ersten Kurve an xX_Mino vorbeiziehen. Das ganze Rennen über gab es viele Kämpfe u.a. zwischen BTM-Racing und smockey79. Letzterer drehte sich nach einer Attacke so unglücklich, dass er in der Boxeneinfahrt landete und unfreiwillig eine Durchfahrt machen musste. Auch beim Kampf robiw80 gegen ZOMBY_Marco ging es gut zur Sache.

 

xX_Mino konnte nach einem Verbremser von Schnitzel17 den zweiten Platz zurückerobern und kam so hinter Punto-80 ins Ziel. Vierter wurde BTM_Racing, der sich in seinen Duellen durchsetzen konnte. LSD-250 und dosheckos im Aston Martin V12 folgten.

 

 

Hauptrennen

 

Die Dunkelheit brach zum Start hinein und höchste Konzentration war gefordert. Smockey79, Snooker6633 und AirFlights101 hatten die Spitze inne. Smockey79 jedoch unterschätzte die veränderten Grip-Verhältnisse und musste sich aus dem Kiesbett befreien. LSD-250, robiw80 und ZOMBY_Marco kämpften hart und LSD-250 musste nach einem Ausweichmanöver durchs Kies fahren und verlor dabei seinen Audi. Punto-80 wurde durch diesen Vorfall schwer getroffen und stellte sein Fahrzeug ab. Wie beim Bathurst-Rennen hatte er somit erneut großes Pech. AirFlights101 war ebenfalls in diesen Unfall verwickelt, konnte aber weiterfahren. Schnitzel17 entkam einer Kollision denkbar knapp.

 

xX_Mino konnte schnell einige Plätze gutmachen, so auch gegen Snooker6633, der sich nicht großartig wehren konnte. Der dicht auffahrende dosheckos erkannte zu spät, dass Snooker6633 etwas Gas rausnahm, um xX_Mino nicht abzudrängen. Dadurch kam es zum Zusammenstoß, der das Aus für dosheckos bedeutete. 

 

Nach einem Dreikampf zwischen BTM_Racing, ZOMBY_Marco und robiw80 musste robiw80 seinen Ferrari abstellen. ZOMBY_Marco musste stark in die Eisen gehen; robiw80 war überrascht und kollidierte. ZOMBY_Marco konnte sein Rennen jedoch fortsetzen.

 

Zu diesem Kampf schlossen xX_Mino und Schnitzel17 auf. ZOMBY_Marco kam leicht ins Schleudern, xX_Mino war durch das Ausweichen neben die Strecke gekommen und drehte sich. Schnitzel17 profitierte davon und attackierte BTM_Racing, den er später schnappen konnte. 

 

An der Spitze fuhr DuRoNiMuS mit etwa 15 Sekunden Vorsprung davon. Die Boxenstopps konnte  Schnitzel17 gut nutzen und kam mit gut 7 Sekunden Rückstand als zweiter zurück auf die Strecke und machte Runde für Runde leicht Zeit auf den Führenden gut. Am Ende jedoch fehlte möglicherweise nur eine Runde, um einen Angriff zu starten. Doch DuRoNiMuS brachte den Sieg mit zwei Sekunden Vorsprung nach Hause. xX_Mino, der nach dem unfreiwilligen Stopp auch noch eine Speeding Penalty bekam, startete eine Aufholjagd, die mit dem dritten Platz belohnt wurde. Das Duell zwischen BTM_Racing und ZOMBY_Marco war bis zum Schluss offen mit dem besseren Ende für den Ferrari-Piloten BTM_Racing, der 0,3 Sekunden vor dem Mercedes in Ziel kam. Smockey79 verkraftete seinen frühen Zwischenfall einigermaßen und fuhr auf Rang sechs über die Linie. LSD-250 kam dahinter als siebter ins Ziel. Ein eher ereignisarmes Rennen hatte AirFlights101, der seinen Nissan auf Rang acht stellte. Gebeutelt von Kämpfen und Zusammenstößen beendete Snooker6633 das Rennen als neunter.

 

 

Fazit

 

Schnitzel17 holte mit 37 Punkten den Tagessieg, knapp vor xX_Mino, der 36 Punkte holte. DuRoNiMuS, dessen Missgeschick im Sprint eine bessere Platzierung verhinderte, wurde dritter. BTM_Racing, der in beiden Rennen einiges für seine Punkte tun musste holte den vierten Platz, der gleichzeitig seine beste Platzierung bei Slow-Mover Events bedeutet.

 

In der rollierenden Rangliste führt weiterhin xX_Mino mit 12 Punkten Vorsprung auf Schnitzel17. DuRoNiMuS verpasste den Sprung auf Rang zwei, der durchaus möglich gewesen wäre. Beim nächsten Event fällt jedoch ein eher schwächeres Ergebnis aus der Wertung, sodass erneut der Angriff auf den zweiten Platz gestartet werden kann. Durch das starke Wochenende von BTM_Racing übernahm er den vierten Gesamtplatz knapp vor dosheckos und LSD-250.

 

Im nächsten Event heißt es Ginetta vs. KTM in Laguna Seca. Man darf gespannt sein wie dieses GT4-Duell ausgeht.

 

Mit motorsportlichen Grüßen

Euer Schnitzel17





Rennbericht

Das sechste Slow-Mover Event fand im australischen Bathurst am Mount Panorama statt. Man hätte das Event auch fast Audi vs. Ferrari nennen können, denn nur ein Fahrer, AirFlights101, hatte sich für den Honda NSX entschieden. Zehn Autos waren am Start und mit punto-80 gab es einen Debütanten in der ACC Ära der Slow-Mover, der aber schon aus GT Sport Zeiten bekannt ist.

 

 

Qualifying

 

Punto-80 zeigte in den Trainings schon starke Leistungen und konnte im Qualifying sogar noch ein paar Zehntel finden, um so eine phänomenale 02:02,079 hinzulegen. Zweiter wurde Schnitzel17 mit 0,9 Sek Rückstand, der einen erneuten Angriff auf die Spitzenposition von xX_Mino im Gesamtranking versuchte. Dritter wurde DuRoNiMuS knapp gefolgt von xX_Mino. 

 

 

Sprint

 

Der Start verlief reibungslos und die Spitze blieb eng zusammen. Positionswechsel gab es nur im hinteren Teil des Feldes. LSD-250 profitierte von Kämpfen und konnte zwischenzeitlich auf Rang 5 vorfahren. Wenig später schaffte es robiw80 allerdings wieder sich den 5.Platz zurückzuholen. Internet Probleme nahmen LSD-250 jedoch komplett aus dem Rennen und smockey79 zog vorbei. BTM_Racing wurde durch das Problem bei LSD-250 irritiert und musste sich am Ende mit dem 7.Platz begnügen. AirFlights101 wurde achter, SLM_Steve neunter. Für beide verlief das Rennen eher unglücklich. Dennoch blieb das Feld erstaunlich dicht zusammen, trotz der anstrengenden Streckenführung. Die ersten fünf des Qualifying waren auch die ersten fünf des Sprintrennens. Somit feiert punto-80 bei seinem Debut gleich einen Start-Ziel-Sieg. 

 

 

Hauptrennen

 

Der Startschuss fiel um 20 Uhr Ortszeit und die Temperaturen sanken bei beginnender Dunkelheit auf 18°C. Die umgekehrte Startreihenfolge macht es bei dieser Strecke besonders knifflig für die hinteren Fahrer nach vorn zu fahren. Überholen ist hier sehr herausfordernd und man muss fast schon auf einen Fehler des Vordermanns warten bevor man angreifen kann. 

 

LSD-250 und SLM_Steve nutzen die freie Strecke vor ihnen zu Beginn des Rennens und konnten sich etwas vom Feld absetzen. AirFlights101 als drittplatzierter kämpfte tapfer gegen die heranfliegenden Ferraris und Audis und konnte sich einige Zeit lang gegen sie behaupten. Jedoch verlor er später seinen Honda und prallte in die Wand kurz vor der langen Gerade. Die dicht auffahrenden Verfolger konnten nicht mehr ausweichen und eine Massenkarambolage mit 8 Wagen war die Folge. Die Strecke ist an dieser Stelle nicht einsehbar und die Mauern machten ein Ausweichen unmöglich. xX_Mino drehte sich dadurch um 180° und Schnitzel17, punto-80, robiw80 und smockey79 fuhren ineinander. Relativ glimpflich kamen DuRoNiMuS und BTM_Racing davon. Durch den Schaden an den Fahrzeugen durften einige Fahrer vor dem Boxenstoppfenster an die Box. Ihr Pflichtstopp war somit erledigt, dennoch standen einige minutenlang in der Box. LSD-250 zog somit weiter davon an der Spitze. SLM_Steve hatte jedoch Probleme und musste ebenfalls früher an die Box. 

 

DuRoNiMuS machte mächtig Druck auf BTM_Racing. Bei einem Überholversuch verbremste er sich und gab BTM-Racing einen Schlag aufs Heck mit, welcher sich dadurch drehte. Beide konnten mit geringen Schaden jedoch die Plätze zwei und drei beibehalten.

 

Nach den Boxenstopps kam Schnitzel17 als fünfter vor xX_Mino und punto-80 auf die Strecke und lieferte sich enge Duelle mit ihnen. Punto-80 konnte sich xX_Mino schnappen und auch später vom Kampf zwischen Schnitzel17 und smockey79 profitieren und so auf den vierten Rang fahren. Allerdings fiel er nach einem Dreher wieder zurück und musste den mühsamen Kampf nach vorne erneut in Angriff nehmen. Weitere Probleme nahmen ihn jedoch aus dem Rennen. Schnitzel17 blieb auch nicht fehlerfrei; ausgerechnet xX_Mino nutzte dies eiskalt und hatte nun das Podium im Blick. Auch robiw80, der ein konstant schnelles Rennen fuhr, kam an Schnitzel17 vorbei. 

DuRoNiMuS als zweiter legte eine sensationelle Aufholjagd auf LSD-250 hin. Die zwischenzeitlich rund 15 Sekunden Rückstand hatte er kurz vor Ende wett gemacht. LSD-250 ließ sich jedoch nicht beunruhigen und verteidigte den verdienten Sieg bis zum Schluss. DuRoNiMuS kam nur 6 Zehntel hinter ihm über die Linie.

 

Dem anstrengenden Rennen mussten smockey79 und BTM-Racing schließlich doch Tribut zollen und fielen nach Fehlern etwas zurück. Statt Plätze 3 und 4 waren es am Ende die Plätze 6 und 7. xX_Mino verdiente sich den dritten Platz durch ein fehlerfreies Rennen nach dem Unfall, als es zunächst überhaupt nicht gut aussah. Robiw80 wurde vierter, knapp vor Schnitzel17. Smockey79 und BTM_Racing folgten. Um den neunten Platz stritten sich AirFlights101 und SLM_Steve bis zum Schluss; mit besserem Ende  jedoch für den Honda. Beide waren schon recht enttäuscht über das Ergebnis, gerade weil SLM_Steve in den Trainings gute Leistungen gezeigt hatte.

 

 

Fazit

 

Das bisher schwierigste Rennen ist in den Büchern. Die Dunkelheit kombiniert mit der engen Strecke und nahen Mauern hat allen Fahrern höchste Konzentration abverlangt. 

 

Im Gesamtranking konnte xX_Mino seinen Vorsprung um vier Punkte ausbauen, auch weil Schnitzel17’s Sieg aus Spa nun aus der Wertung fällt. DuRoNiMuS, der Tagessieger, liegt jetzt nur noch fünf Punkte hinter Schnitzel17 auf Rang drei. Robiw80, LSD-250 und smockey79 konnten Plätze in der Gesamtwertung gut machen.

 

Zum Jahresabschluss findet in zwei Wochen das Slow-Mover Event Nr.7 in Suzuka statt. Man darf gespannt sein welche Fahrzeuge dieses Mal gewählt werden. Sicherlich werden auch weitere Fahrer wie doshesckos, Snooker6633, xThe_StriKeOuTx oder ZOMBY_Marco nach ihrer Pause zurückkehren.

 

Sandro machte im Twitch-Stream auf SlowMoverTV wieder Mal einen tollen Job und fing die Rennaction toll ein. Für mich persönlich ist es immer wieder ein Highlight den Stream nach den Events anzuschauen. Bis zum nächsten Event!

 

Mit motorsportlichen Grüßen

Euer Schnitzel17





Rennbericht

Das fünfte Event der Slow-Mover fand in Misano statt und war ein Cup Event mit dem Porsche Cayman GT4.

Neun Fahrer kämpften um Punkte für die rollierende Rangliste, welche xX_Mino vor Schnitzel17 und DuRoNiMuS anführt. Auch SlowMoverTV war wieder dabei, diesmal unterstütze Michael aka eddi-thomas13569 unseren Sandro in der Sprecherkabine.

 

 

Qualifying

 

Zunächst sah alles wieder nach einer Pole von xX_Mino, der mit einer 1:44,4 eine strake Zeit hinlegte, doch kurz vor Ablauf der 15 Minuten legte xThe_StriKeOuTx eine fabelhafte Runde hin. Er schaffte es mit einer 1:43,9 die Konkurrenz alt aussehen zu lassen. Schnitzel17 schaffte es auf Rang drei, dicht gefolgt von smockey79 und DuRoNiMuS.

 

 

 

Sprint

 

Gleich am Start konnte DuRoNiMuS einen Platz gegen smockey79 gutmachen und die Verfolgung auf das Spitzentrio aufnehmen. Eine Kollision gab es leider zwischen Snooker6633 und dosheckos, der seinen Wagen in den schnellen Rechtskurven abfangen musste und durch den Gegenpendler in die Seite von Snooker6633 gefahren war. Fairerweise ließ er ihn aber wieder vorfahren. 

 

DuRoNiMuS schnappte sich in der Anfangsphase auch noch Schnitzel17. Die Spitze war nun sehr eng beisammen, davon konnte LSD-250 profitieren und schloss auf das Spitzenquartett auf. Fünf Minuten vor Schluss attackierte DuRoNiMuS zu hart, verbremste sich und traf xX_Mino folgenschwer am Heck. Auch hier wurde fair der Platz wieder zurückgegeben doch xThe_StriKeOuTx, Schnitzel17 und LSD-250 waren vorbeigezogen. Im Mittelfeld gab es einen spannenden Zweikampf zwischen smockey79 und BTM-Racing, die stets nur Zehntel voneinander getrennt waren. smockey79 behielt am Ende aber dies Nase vorn.

 

xThe_StriKeOuTx vergab die Führung wie er sagte durch "dumme Fehler" und viel auf den vierten Rang zurück, noch hinter xX_Mino der seinen Unfall gut weggesteckt hatte. Schnitzel17 erbte die Führung und gab sie nicht wieder her. Auch LSD-250 konnte auf einem starken zweiten Platz den Sprint beenden. DuRoNiMuS leistete sich zu viele Tracklimit-Verwarnungen und musste eine Drive-Through antreten. Er kam auf dem vorletzten Platz ins Ziel. 

 

 

Hauptrennen

 

Der Start verlief soweit ohne größere Zwischenfälle, vorne konnte sich allerdings DuRoNiMuS die Führung gegen Snooker6633 schnappen und hatte so "clean Air", die er auch nutzte und dem Feld zunächst davon fuhr. 

 

Ein Unfall zwischen smockey79 und LSD-250 warf beide ans Ende des Felds zurück, so richtig davon erholen konnten sich beide nicht mehr im Verlaufe des Rennens. Sie behielten dennoch Anschluss an das Mittelfeld.

 

dosheckos und xX_Mino waren auf dem Vormarsch und waren in fesselnde Zweikämpfe mit Snooker6633 verwickelt. Durch diese Kämpfe konnten BTM-Racing, Schnitzel17 und xThe_StriKeOuTx schnell aufschließen. BTM-Racing setze nun Snooker6633 stark unter Druck, aber verbremste sich etwas in der Haarnadelkurve und touchierte Snooker6633, wodurch dieser neben die Strecke gedrängt wurde. Nach dem Rennen gab es prompt die Entschuldigung. Allzu viel Zeit hat Snooker6633 dadurch aber nicht verloren, dennoch war es wieder ärgerlich für ihn.

 

Erneut konnte somit Schnitzel17 von einem Zwischenfall der anderen Fahrer profitieren und war nun als vierter auf der Jagd nach dosheckos, den er einige Runden später überholen konnte. 

 

Vorne fuhr DuRoNiMuS eine niedrige 1:44er nach der anderen gefolgt von xX_Mino mit etwa vier Sekunden Rückstand. Die Boxenstopps liefen von beiden nicht perfekt ab, vor allem xX_Mino hatte auf seiner In-Lap einen Dreher und musste fürchten von Schnitzel17 in der Box überholt zu werden. Der Vorsprung war aber groß genug und xX_Mino behielt seinen zweiten Rang. Nach den Stopps zeigte Schnitzel17 eine starke Pace und schloss auf xX_Mino auf und verwickelte ihn in enge Zweikämpfe. An der Spitze managte DuRoNiMuS seinen Vorsprung souverän und brachte den Sieg nach Hause. Den zweiten Platz verteidigte xX_Mino denkbar knapp vor Schnitzel17, der 0,3 Sekunden hinter ihm durchs Ziel fuhr. Als nächstes kamen dosheckos und BTM-Racing, der zwischenzeitlich noch auf den vierten Platz geschielt hatte, über die Linie.

 

Ein längeres, enges Duell zwischen Snooker6633 und LSD-250 entschied erstgenannter äußert knapp mit einer Zehntel Vorsprung für sich und fuhr den sechsten Platz nach Hause. Angesichts der kleineren Unfälle, für die Snooker6633 nichts konnte, ist der sechste Platz bemerkenswert. Für xThe_StriKeOuTx liefen beide Rennen alles andere als zufriedenstellend. Zu allem Überfluss musste er noch eine Drive-Trough (Tracklimits) absolvieren und wurde achter. Auch für smockey79 verlief das Hauptrennen nicht glücklich und komplettierte das  Rennen auf dem neunten Rang.

 

 

Fazit

 

Trotz des einen oder anderen Zwischenfalls hatten alle Fahrer großen Spaß bei diesem Event, auch wenn für manche Fahrer die GT4-Klasse nicht zu ihren Favoriten zählt. Der Tagessieg ging an xX_Mino mit 37 Punkten. Schnitzel17 holte ebenfalls 37 Punkte, wird aber aufgrund des schlechteren Ergebnisses im Hauptrennen als Event-Zweiter geführt. DuRoNiMuS holte den Gesamt-dritten Rang.

 

Somit bleibt xX_Mino's Vorsprung auf Schnitzel17 unverändert bei 15 Punkten in der Gesamtwertung.

 

Der Stream auf Twitch hat durch das Duo in der Kommentatoren-Kabine nochmal an Qualität gewonnen.

Meine Meinung: macht weiter so!

 

Das nächste Event findet am 28.11.2021 mit GT3-Wagen auf dem Mount Panorama statt. Besonders ist dort die beginnende Dunkelheit im Hauptrennen. Das sorgt auf der ohnehin schon sehr anspruchsvollen Strecke für zusätzliche Spannung. Mal sehen wer damit am besten zurechtkommt.

 

Bis dahin und motorsportliche Grüße 

Euer Schnitzel17





Rennbericht

Zum vierten Event war der Slow-Mover Rennzirkus zu Gast in Zolder, Belgien. Das erste Mal wurde die Fahrzeugklasse gewechselt und viele verschiedene Marken waren mit ihren GT4-Boliden vertreten. 11 Fahrer haben sich an diesem Rennsonntag bei optimalem Wetter auf der Strecke eingefunden und die hohe Leistungsdichte ließ auf ein spannendes Event hoffen.

 

Qualifying

An der Spitze nichts Neues. Wieder Mal konnte xX_Mino in seinem Mercedes-AMG GT4 die schnellste Zeit in den Asphalt brennen. Eine 1:37,428 stand nach 15 Minuten Qualifying zu Buche, dicht gefolgt von xThe_StriKeOuTx, der seine Bestzeit in der letzten Qualifying-Runde setzen konnte und so dosheckos auf den dritten Rang verweis.

 

Sprintrennen

Gleich zu Beginn des 15 minütigen Sprintrennens kam es in der ersten Kurve zu einer Kollision zwischen xThe_StriKeOuTx und dosheckos in dessen Folge dosheckos auf den letzten Platz zurückfiel. xThe_StriKeOuTx hatte ihn innen übersehen, konnte selbst aber unbeschadet weiterfahren und die Jagd auf xX_Mino fortsetzten. Die Entschuldigung folgte sofort im Anschluss des Sprintrennens.

 

Im Laufe des Rennens gab es viele Zweikämpfe in allen Bereichen des Feldes. So gab es zum Beispiel einen wilden Dreikampf zwischen smockey79, AirFlights101 und ZOMBY_Marco. Smockey79 konnte einen kurzen Ausritt von AirFlights101 nutzen und mit mehr Schwung auch gleichzeitig an ZOMBY_Marco sehenswert vorbeiziehen. Leider endete der Kampf für die beiden zwischenzeitlich im Kiesbett und mussten AirFlights101 in seinem BMW wieder ziehen lassen. Robiw80 konnte ebenfalls davon profitieren. 

Vorne blieben die Positionen trotz enger Kämpfe unverändert und das Sprintrennen endete mit xX_Mino, xThe_StriKeOuTx und Schnitzel17 auf dem Podium welches DuRoNiMuS nur knapp verpasste. 

 

Hauptrennen

Die Startaufstellung des Hauptrennens war bekanntlich der umgekehrte Zieleinlauf des Sprintrennens. Somit hatte dosheckos gute Karten sein enttäuschendes Ergebnis aus dem Sprintrennen mit einem Sieg im Hauptrennen vergessen zu machen. Seine gute Pace konnte er von Beginn an zeigen und setzte sich gleich vom Feld ab während hinter ihm erneut einige Positionskämpfe entbrannten. 

So gab es unter anderem Duelle mit Lackaustausch zwischen SLM_Steve und DuRoNiMuS sowie ein amerikanisches V8-Duell zwischen eddi-thomas13569 und Schnitzel17, welche beide im Chevrolet Camaro unterwegs waren. In robiw80 hat es leider ein Opfer dieser Kämpfe gegeben, welcher das Rennen aufgeben und seinen McLaren abstellen musste.

 

Die Boxenstopps wirbelten das Feld ein wenig durcheinander, doch dosheckos im Audi behielt die Spitze gefolgt von xX_Mino mit gut 12 Sekunden Abstand. Unglücklich verlief der Stopp von xThe_StriKeOuTx der sich durch zu frühes Hochschalten eine Speeding Penalty einfing und einmal durch Box fahren musste. Am Ende sprang für ihn immerhin noch der 6. Platz raus, ein Platz auf dem Podium wäre aber definitiv drin gewesen.

Schnitzel17 war ein Profiteur der Boxenstopps und konnte knapp hinter DuRoNiMuS auf die Strecke zurückfahren. Nun war dieses Duell, welches sich schon im Sprintrennen andeutete, erneut entfacht. Doch Schnitzel17 biss sich die Zähne am agilen Porsche aus und schaffte es nicht vorbei.

 

xX_Mino war nach seinem Stopp voll fokussiert und knabberte Zehntel für Zehntel am Vorsprung von dosheckos ab. In der letzten Runde war er dann in Schlagdistanz und zwang dosheckos Kampflinie zu fahren. In der zweiten Kurve konnte durch die bessere Linie xX_Mino vorbeiziehen doch dosheckos gab nicht auf und versuchte zu kontern. Ein recht optimistischer Versuch in der engen Kurvenkombination führte unausweichlich zur Kollision. Beide Fahrer konnten sich aber berappeln und das Rennen zu Ende fahren. Dosheckos entschuldigte sich anschließend direkt, war aber merklich enttäuscht den Sieg so knapp verpasst zu haben. Die nachfolgenden Fahrer waren jedoch zu weit weg um vom Unfall zu profitieren. So gewann xX_Mino vor dosheckos und DuRoNiMuS.

 

Fazit

Durch den tadellosen Tagessieg baut xX_Mino seinen Vorsprung im Gesamtklassement weiter aus. Gesamtzweiter wurde DuRoNiMuS mit einem Punkt vor Schnitzel17. Das Event hatte viel zu bieten, für manche lief es besser als für andere, aber das macht diese Events ja aus. Es muss immer wieder aufs Neue alles gegeben werden, um sich gegen die Konkurrenten durchzusetzen. 

 

Weiter geht es in zwei Wochen in Misano mit dem Porsche Cayman GT4, wo zum ersten Mal die freie Fahrzeugwahl ausgesetzt wird. 

 

Mit Motorsportlichen Grüßen,

Euer Schnitzel17


Session-Ergebnisse


Gesamtergebnis



Rennbericht

 

Das dritte Slow-Mover Event, welches an einem heißen Herbst Wochenende stattfand, ist in den Geschichtsbüchern. Es fanden sich 13 Fahrer in Monza ein, davon insgesamt sechs mit Wagen aus Maranello und Sant’ Agata. Bolognese, strahlender Sonnenschein und Temperaturen von über 30°C ließen den Rennasphalt des 

Autodromo, sowie die Stimmung bei den italienischen Fans kochen. 

 

Auch SlowMoverTV war angereist, live mit Sandro aka BULLET_87 in der Sprecherkabine.

 

Qualifying: 

Eine noch nicht optimale Strecke, kombiniert mit kochenden Reifen, machten schnelle

Qualifying Zeiten zur Herausforderung. Die Top-Fahrer der Rangliste blieben cool und bewiesen auch 

unter diesen Bedingungen ihre Klasse und fuhren Top-Zeiten. 

 

Die Startaufstellung:

1. xX_Mino

2. Schnitzel17

3. xThe_StrikeOuTx

 

Sprintrennen:

Mit nun mehr Reifenabrieb und Grip auf der Strecke, ging es in das 15 minütige Sprintrennen. 

Die Startphase war hart umkämpft und führte in der ersten Kurve zu groben Carbon-Abrieb und 

Querstehern jedoch ohne schwere Schäden. Robiw80 kam als erster aus dem Startchaos nun in 

Führung liegend durch die Curva Grande. 

 

Weiter hinten kam es durch einen Ausfall des Stromnetzes im AMG von ZOMBY_Marco zu einer

heftigen Kollision in der Anbremszone zu Schikane 2. In Folge dessen fiel sein Bolide für den Rest des Events 

aus, BTM_Racing schleppte den getroffenen Ferrari mit Motorschaden für Reparaturen in die Box. 

Der ebenfalls angeschlagene McLaren von LSD-250 blieb draußen und folgte auf Position 11. 

Das vordere Feld blieb dicht zusammen. Dosheckos machte sich nach der Startkollision auf dem Weg 

Plätze wieder gut zu machen. Im Ziel an der Spitze: xX_Mino, der nach selbiger Kollision, von P3 

zurückgefallen doch noch den Sieg einfuhr. Robiw80 auf einen guten zweiten Platz, xThe_StrikeOuTx 

auf Platz drei.

 

Hauptrennen:

Am Nachmittag blieb das Wetter warm und sonnig. Die umgekehrte Startreihenfolge nach 

Slow-Mover Manier versprach Spannung und mischte die Würfel neu. 

Nach einem weiteren überraschendem Stromausfall von robiw80‘s Ferrari starteten 

nur noch 11 Fahrer. Das 50 Minuten Rennen mit Formationsrunde und Boxenstopp forderte Taktik und 

Konstanz. 

 

Nach dem fliegenden Start konnte sich der Ferrari von BTM_Racing von P1 vorerst gut absetzten. Im 

Rest des Feldes gab es viele Überholmanöver, LSD-250 und eddi-thomas13569 wechselten die 

Positionen öfters hin und her. Während sich von hinten die Gewinner des Sprintrennens ihren 

Weg nach vorne bahnten und es zu engen Fights kam. 

 

Nach erfolgreicher Aufholjagt nun schon im Mittelfeld liegend, ließ ein Rennunfall xX_Mino wieder 

viele Plätze verlieren, um nun aufs Neue nach vorne aufzubrechen. xThe_StrikeOuTx war der erste 

Verfolger der sich etwa zur Hälfte des Rennens bis ganz vorne durchgearbeitet hatte. Im direkten 

Wettbewerb der Boxencrews verlor er den Platz, doch wieder an das schnellere Ferrari Team. 

Glücklicher Dritter war Schnitzel17, der durch einen früheren Stopp und konstante schnelle Runden 

die Führung zeitgleich auf der anderen Seite er Boxenmauer übernahm. 

 

Daraufhin begann eine spannende zweite Hälfte des Rennens. Ein wilder Dreikampf um Platz zwei 

und drei entwickelte sich über die gesamte Endphase des Rennens zwischen den Lambos von 

xX_Mino und xThe_StrikeOuTx gegen den AMG von dosheckos. Der BTM_Racing Ferrari immer in 

Schlagweite auf einen Fehler der Vorrausfahrenden lauernd. 

 

Nach Aussage der Fahrer fand einer der besten Dreikämpfe ihrer Karriere erst in der letzten 

Rennrunde ein überraschendes Ende. Der Renningenieur im AMG Team hatte dosheckos zu wenig 

Sprit mit auf dem Weg gegeben. Dieser entschied sich trotz "fuel warning" ehr erhobenen 

Hauptes unterzugehen  als aufzugeben. Sein ausrollendes Auto rettete sich nur noch mit Mühe über die

Ziellinie und musste sich noch zwei weiteren Verfolgern geschlagen geben. 

 

Schnitzel17 gewann das Rennen am Ende mit 18 sekunden Vorsprung im Ferrari, vor den Lambo-

Teamkollegen xX_Mino und xThe_StrikeOuTx.

 

Mit dem Eventsieg in Monza und 40 neuen Punkten kann xX_Mino seine Führung in der rollierenden 

Rangliste weiter vor Schnitzel17 und DuRoNiMus ausbauen.


Session-Ergebnisse


Gesamtergebnis



Session-Ergebnisse


Gesamtergebnis



Rennbericht

Welcome back,

 

hieß es für die Slow-Mover in ihrem ersten Event im neuen Spiel „Asseto Corsa Competizione“.

Der Wechsel zu ACC brachte frischen Wind in die Community, so dass auch alte Weggefährten wieder zurück fanden um die berüchtigte rollierende Rangliste mit Punkte zu füllen. Die Mischung aus jungen Fahrern und alten Hasen gaben in Spa mit 17 Startern einen super Auftakt. Auch wenn, der neuen Umgebung geschuldet, noch nicht alles so rund lief waren alle froh endlich wieder eine ordentliche Portion Adrenalin zu bekommen.

Die Leitung der Event‘s ist nun offiziell von Snooker6633 an Smockey79 übergeben worden. Damit der alte Herr sich ein wenig zurückziehen kann. 

 

Die ersten 3 Plätze gingen am Ende an Schnitzel17, xX_Mino und Wendiger_Prab. Die rote Laterne hielt nach diversen unglücklichen Einschlägen mit Fremdeinwirkung "schneeflotze" der sich aber zum Trost ein weiteres Event aussuchen darf. Das weitere Renngeschehen wurde glücklicher Weise von unserem Moderator BULLET_87 eingefangen. Vielen Dank dafür.  Schaut es euch bei Twitch oder auf Youtube unter "slowmovertv" an. Sandro arbeitet noch an dem Upload.

 

Damit fällt der Rennbericht diesmal sehr knapp aus. Wir hoffen unsere beiden Anwärter ZOMBY_Marco und AirFlights101 haben sich trotz anfänglicher Schwierigkeiten wohl gefühlt und bleiben uns lange motiviert erhalten.

 

Weiter geht es mit der Karawane zum Nürburgring GP. Wir sind gespannt wie viele Teilnehmer sich diesen mal trauen.

 

Mit Motorsportlichen Grüßen

 

 

Euer Snooker6633 


Session-Ergebnisse


Gesamtergebnis